Gegenspionage - RFID-Detektor im Taschenformat

Praxis & Tipps | Projekt

Wer wissen will, ob er im Kaufhaus mit Kurzwellenfunk bespitzelt wird, kann das mit einer kompakten, selbst gebauten Schaltung herausfinden.

Wer wissen will, ob er im Kaufhaus mit Kurzwellenfunk bespitzelt wird, kann das mit einer kompakten, selbst gebauten Schaltung herausfinden.

Der RFID-Detektor reagiert auf das elektromagnetische Nahfeld von RFID- Lesestationen, die bei 13,56 MHz arbeiten.

Eine professionell gefertigte Platine mit Bestückungsdruck bietet eMedia an. Alle weiteren Bauteile (siehe Stückliste im Artikel) bekommt man beispielsweise bei Reichelt Elektronik

Das Keramikfilter FI1 verhält sich symmetrisch, man kann es in beiden Ausrichtungen bestücken. Der ZF-Verstärker aus T1 und T2 ist recht empfindlich: Berührt man die Platine im Bereich von C7, leuchtet die LED bei manchen Exemplaren auf. Den Effekt kann man zur Batteriekontrolle nutzen.

Veröffentlichungen zum Projekt

Anzeige
Anzeige