Internet-Alleskönner

Test & Kaufberatung | Kurztest

Nach einem erfolglos verlaufenen Rechtsstreit um die Domain ‘anarchie.com’ entschloss sich Stairways, das altehrwürdige Anarchie in Interarchy umzutaufen und bei der Gelegenheit kräftig auszubauen.

Damit beinhaltet Interarchy neben dem Funktionsumfang von Anarchie nun auch den anderer Stairways-Produkte wie Mac TCP Watcher, OTSessionWatcher, Finger und Sherlock Tester. Wo die letzten Anarchie-Versionen noch als Download-Client und Site-Administrationstool ihren Haupteinsatzzweck fanden, bietet der Nachfolger also nun ein komplettes Internet-Interface, dessen Möglichkeiten nicht bei FTP- oder HTTP-Transfers Halt machen.

Man kann das Programm ebenso für ausführliche Tests der Netzverbindung oder eines Servers mittels Trace Route und TCP-/UDP-Echo-Tests einsetzen. Auch das Überwachen aller TCP-/UDP-Streams ist anders als bei herkömmlichen Paket-Schnüfflern komfortabel möglich. Darüber hinaus steht ein ganzer Satz an Mini-Servern (Daemons) zur Verfügung, die Dienste wie Finger, Whois oder NTP auf den jeweiligen Ports bereitstellen. Besonders nützlich ist der Telnet-Daemon: Mit seiner Hilfe kann jeder autorisierte Anwender den Mac von ‘draußen’ per AppleScript-Befehlen ‘fernsteuern’, einschließlich Interarchy selbst.

Das Sahnehäubchen ist die Oberfläche. Die von MP3-Spielern bekannten Skins heißen hier ‘Wands’ (engl. für Zauberstab), und das zu Recht. Denn einzelne Elemente - die sich übrigens leicht mit dem mitgelieferten Editor und einem Grafikprogramm herstellen lassen - darf man mit beliebigen URLs sowie Interarchies Funktionen verknüpfen. So kann sich jeder sein persönliches Werkzeug-Portal inklusive Applikationsdock bauen. (Tobias Engler/se)


Interarchy
Download-Hilfe
Systemanforderung MacOS
Download www.interarchy.com
Preis 50 US-Dollar

Anzeige