Kartensammler

Google Maps ohne Online-Anbindung nutzen

Test & Kaufberatung | Kaufberatung

Google Maps funktioniert nur im Netz. Mit der Android-App Maps (-) lassen sich Google- und Open-Street-Maps-Karten auch offline verwenden.

Google Maps funktioniert nur im Netz. Mit der Android-App Maps (-) lassen sich Google- und Open-Street-Maps-Karten auch offline verwenden.

Wer statt mit unhandlichen Stadtplänen lieber mit seinem Smartphone hantiert, weiß Programme wie Google Maps zu schätzen. Ärgerlich nur: Im Ausland – also da, wo man bestimmt eine Karte benötigt – funktionieren sie mangels mobiler Datenverbindung nicht – es sei denn, man nimmt die unverschämt teuren Roaminggebühren in Kauf. Die Android-App Maps (-) löst das Problem, indem sie Google-, Nokia-Ovi-, Open-Street- oder Open-Cycle-Maps-Karten auf der SD-Karte des Smartphones speichert. Während OSM in vielen (Ballungs-)Gebieten bereits eine bessere Kartenqualität als Google bietet, hat der Suchmaschinenriese in spärlich besiedelten Gegenden immer noch die Nase vorn. Zudem zeigt OSM Ortsnamen in der jeweiligen Landessprache und vor allem -schrift an – wer keine arabischen, hebräischen oder kyrillischen Zeichen lesen kann, ist bei Google oft besser aufgehoben.

Die Bedienung ist kinderleicht: Einfach den gewünschten Kartenausschnitt einstellen, auf „Cache Area“ klicken und die gewünschte Detailstufe (1 bis 17) auswählen – los geht der Ladevorgang. Das Google-Maps-Kartenmaterial von Berlin-Mitte ist in der höchsten Detailstufe 40 MByte groß. Die 4200 Kartenelemente waren im Test mit WLAN-Anbindung nach 20 Minuten heruntergeladen.

Maps (-) zeigt zwar die aktuelle Position und bei Bewegung auch die Richtung an, wertet den Kompass aber noch nicht aus. Seit Version 2.2.1 funktioniert nun auch das Zoomen per Zweifinger-Geste, das Laden von GPX-Tracks ist seit 2.4.1 möglich. Ortssuche, Kompass und etliche andere Features planen die Entwickler von CoderMinus für zukünftige Versionen. Maps (-) blendet permanent einen schmalen Streifen mit Werbung ein, die werbefreie Variante namens Maps (+) kostet 2,16 Euro. (jkj)

Maps (-)
Offline-Stadtplan
Entwickler Coder Minus
Betriebssystem Google Android
Preis kostenlos (Werbeeinblendung beim Cachen), Vollversion 2,16 €
Anzeige