Kaspersky-Lücke, CPU mit 64 Kernen, Sampling-Urteil | c't uplink 28.8

@ctmagazin | c't uplink

Heute in c't uplink sprechen wir über ein Datenleck in Kaspersky-Software und ein aktuelles Urteil zu Musik-Sampling. Außerdem haben wir AMDs neue Epyc-CPU mit 64 Kernen für Server getestet.

c't uplink – der Podcast aus Nerdistan

Den wöchentlichen c't-Podcast c't uplink gibt es ...

Die Antiviren-Software von Kaspersky fügte jahrelang Webseiten, die man öffnete, ein paar Zeilen Code hinzu. Das Problem: In dem Codeschnipsel steckte auch eine ID, mit der Webseiten-Betreiber prima den Nutzer hätten tracken können. c't-Redakteur Ronald Eikenberg hat dieses Datenleck gefunden und erklärt in c't uplink, wie es überhaupt dazu kam.

Carsten Spille hat die neue Epyc-Generation von AMDs Server-CPUs getestet. Bis zu 64 Kerne hat ein Prozessor - wir sprechen darüber, welche Vorteile das mit sich bringt.

Und zum Schluss geht's um Musik: Der EuGH hat über Musik-Sampling geurteilt in einem 20 Jahre währenden Streit zwischen Kraftwerk und Moses Pelham. Wer dabei gewonnen hat, ist irgendwie unklar.

Mit dabei: Achim Barczok, Carsten Spille, Ronald Eikenberg, Hartmut Gieselmann

Die komplette Episode 28.8 zum Nachhören und Herunterladen:

Die c't 18/2019 gibt's am Kiosk, im Browser und in der c't-App für iOS und Android.

Alle früheren Episoden unseres Podcasts findet ihr unter www.ct.de/uplink. (acb)

Kommentare