Staccato, kleine Perlen

Trends & News | Kernel-Log

Seite 2: Staccato, kleine Perlen

Bei den bisher genannten Neuerungen handelt es sich nur um die bedeutsamsten Änderungen. Einige weitere im Kurzüberblick:

Notebooks:

  • Die Kernel-Hacker haben den Treiber acerhdf integriert, mit dem sich beim Netbook Aspire One von Acer die Temperaturen auslesen und Lüfter steuern lassen.
  • Der Treiber asus_acpi gilt fortan als "deprecated" – empfohlen wird statt dessen der Einsatz von asus-laptop.

USB:

Verschiedenes:

  • Die Änderungen im PCI-Subsystem sind weniger tiefgreifend als bei 2.6.30, wie Jesse Barnes in seinem Git-Pull-Request erklärt. Eine der größeren Neuerungen sei die verbesserte Unterstützung für PCI Express Root Port Advanced Error Reporting (AER). Das PCI-Subsystem beherrscht nun Address Translation Service (ATS) 1.0. Im IOMMU-Code, der nun IOMMU Pass Through unterstützt, enthält einen flexibleren Workaround für Grafikkartentreiber, durch den die Konfigurations-Option CONFIG_DMAR_GFX_WA verschwindet.
  • Im Power-Management-Bereich nahmen die Kernel-Hacker um Rafael J. Wysocki primär Aufräumarbeiten vor.
  • Neu bei Linux 2.6.31 ist der einmal pro Sekunde feuernde Pulsegeber LinuxPPS (Linux Pulse Per Second), auf den Userspace-Anwendungen wie NTPD zurückgreifen können; weitere Details zu den Einsatzzwecken und Hintergründen finden sich im LinuxPPS-Wiki und der Kernel-Dokumentation.

Die englischen Überschriften von zahlreichen weiteren nicht ganz so wichtigen, aber keineswegs unbedeutenden Änderungen finden sich in der folgenden Liste. Die Einträge verlinken genau wie viele der Verweise im vorangegangenen Text auf den jeweiligen Commit im Webfrontend des Hauptentwicklungszweigs von Linux. Dort liefern normalerweise der Commit-Kommentar und der Patch selbst zahlreiche weitere Informationen zur jeweiligen Änderungen.

Firewire und USB

Firewire:

USB:

Input Devices

Notebook-Drivers

Edac, HW-Monitoring, I2C and Watchdog

Edac:

HW-Monitoring:

I2C:

Watchdog:

Staging Area

Various Drivers

Security and Crypto

ACPI, PCI and PM

ACPI:

PCI:

Powermanagement:

Various others infrastructure changes

Weitere Hintergründe und Informationen rund um Entwicklungen im Linux-Kernel und dessen Umfeld finden sich in vorangegangen Ausgaben des Kernel-Logs auf heise open. (thl/c't)

Kommentare

Anzeige