Lästige Fragen bei der Windows-10-Installation

Lästige Fragen bei der Windows-10-Installation

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Ich muss häufig PCs mit Windows 10 einrichten. Dabei nerven mich die drei Sicherheitsfragen. Kommt man da nicht drum herum?

Ich muss häufig PCs mit Windows 10 einrichten. Dabei nerven mich die drei Sicherheitsfragen. Es ist ein elendes Geklicke, wenn ich drei davon auswählen und die Antworten eingeben soll. Kommt man da nicht drum herum?

Man kommt: Die Installationsroutine von Windows 10 stellt diese Fragen nur, wenn Sie zuvor ein Passwort eingegeben haben. Wenn Sie während der Installation nur einen Benutzer angeben, aber das Passwortfeld leer lassen, überspringt der Prozess diese Abfrage. Wenn die Installation schließlich abgeschlossen ist, können Sie das dabei angelegte Konto nachträglich mit einem Passwort versehen. Dazu öffnen Sie die Einstellungen, navigieren zur Seite „Konten/Anmeldeoptionen“ und klicken auf „Kennwort“. Dabei ist die Eingabe der Sicherheits­fragen optional.

Des Assistenten, der beim Anlegen eines neuen Nutzers Ihre Nerven strapaziert, werden Sie anders Herr: Auf dem offiziellen Weg sieht Microsoft dafür eine unbeaufsichtigte Installation vor. (ps)