Lautsprecherboxen mit DSP im Eigenbau

Lautsprecherboxen mit DSP im Eigenbau

Praxis & Tipps | Projekt

Für unsere Lautsprecherbox mit digitalem Signalprozessor (DSP) aus c't 11/19 finden Sie hier alle Hinweise zum Bau der Holzkästen und zum Kochen des Home Mini.

Die smarten Lautsprecher von Google, Amazon und Apple kosten entweder viel Geld oder bieten nur enttäuschenden Klang. In c't 11/19 haben wir uns deswegen an Stereo-Boxen mit integriertem Assistenten gewagt, die besser klingen, aber genauso smart sind. Unsere Konstruktion nutzt zwei Balanced Mode Radiator - Breitbandlautsprecher mit Flachmembran (BMR65-8) und einen Digitalverstärker von Wondom (TPA250) mit 50W und integriertem DSP (ADAU1701). Hinter diesen kryptischen Typennummern verbergen sich Bauteile für nicht mal 170 Euro, die den Frequenzgang der Boxen digital korrigieren können und daher viel HiFi fürs Geld herauskitzeln.

Die Stereo-Box können Sie in zwei Varianten bauen: Als Soundbar passt die Box unter den Fernseher oder Monitor und vereint alle Komponenten in einem Gehäuse. Auf Stereo müssen Sie dabei nicht verzichten, da die beiden Lautsprecher an den äußeren Enden der Soundbar sitzen. Die optimale Hörposition ist dann ein bis zwei Meter vor der Box.

Variante 2 besteht aus zwei Regalboxen von denen ganz klassisch Kabel zu einem Holzwürfel mit dem Assistenten und der Verstärkerplatine führen. Hier sind Sie etwas freier bei der Aufstellung und können auch weiter entfernte Hörpositionen mit gutem Stereoeffekt erreichen. Ob Sie die Boxen dabei wie bei der Soundbar quer legen oder lieber aufrecht stellen spielt für die Akustik keine Rolle.

Die Gehäuseteile lassen Sie sich am einfachsten beim Zuschnittservice Ihres Lieblingsbaumarkts zuschneiden. Wir haben mitteldichte Faserplatten (MDF) mit 19 Millimetern Dicke in Schwarz sägen lassen. Falls Sie die Boxen lackieren, reicht das etwas billigere Material in Beige.

Regalboxen:
# Breite [cm] Länge [cm] Funktion Flächeninhalt [m²]
4 16 33 Boden und Decke 0,21
2 12,2 33 Rückwand 0,08
4 12,2 14,1 Linke und Rechte Wand 0,07
2 12,2 10 Abtrennung Bassreflex 0,02
2 8,4 10 Steg Bassreflex 0,02
2 12,2 25,4 Front 0,06
1 16 16 Front Verstärker 0,03
2 12,2 16 Boden und Decke Verstärker 0,04
2 12,2 14,1 Linke und Rechte Wand Verstärker 0,03
2 12,2 12,2 Boden Schlitten + Rückwand Schlitten 0,03
Summe: 0,59
Soundbar:
# Breite [cm] Länge [cm] Funktion Flächeninhalt [m²]
2 16 78,2 Boden und Decke 0,25
2 12,2 33 Rückwand Hälften 0,08
4 12,2 14,1 Wände 0,07
2 12,2 10 Abtrennung Bassreflex 0,02
2 8,4 10 Steg Bassreflex 0,02
2 12,2 25,4 Front 0,06
3 12,2 12,2 Front Verstärker + Rückwand und Boden Schlitten 0,04
Summe: 0,55

Mit den Maßen aus der Tabelle sollte der Baumarkt-Mitarbeiter millimetergenaue Brettchen sägen können. Einzige Ausnahme: den Steg zwischen den Bassreflexkanälen können manche Baumärkte nicht aussägen, da ihre Maschinen nichts kleiner als 10 Zentimeter sägen können. Bestellen Sie in dem Fall 10 Zentimeter Breite und sägen Sie Zuhause auf Maß.

Bau der DSP-Box als zwei Regalboxen mit einem Verstärkerwürfel (35 Bilder)

Abtrennung des Bassreflexkanals

Legen Sie sich zuerst die Abtrennungen des Bassreflexkanals bereit. Die Maße des Brettchens sind 12,2x10cm.

Bau der DSP-Box als Soundbar (30 Bilder)

Maße der Bodenplatte

Die Bodenplatte der Soundbar lässt bereits die Größe erkennen (78,2 x 16 cm).

In jede Box kommt noch ein Streifen Sonofill als Dämmwatte. Wie viel zeigt (unter anderem) unser Video zum Bau:

Tipps zum Bau der Gehäuse – Vom Abschleifen bis Zirkelfräsen

Falls Sie sich für Google Assistant statt Alexa entschieden haben, stellt sich ein zusätzliches Problem: Der Google Home Mini hat keinen Klinkenausgang. Mit einem Lötkolben und zwei Widerständen ist der Line-Out zwar schnell nachgerüstet, dafür muss man das Gehäuse des Assistenten aber erst mal aufbekommen. Die Schrauben verbergen sich nämlich hinter einer Gummischicht, deren Kleber sich erst löst, wenn man ihn erwärmt:

Google Home Mini Kochen – Mit etwas Hitze den Home Mini zerstörungsfrei öffnen

Alle weiteren Details zum Aufbau der Box erklärt der Artikel Reise auf Signalpfaden in c't 11/19. (pmk)

Anzeige