Mobil abstimmen mit Live-Voting-Systemen

Mobil abstimmen: Live-Voting-Systeme im Test

Test & Kaufberatung | Kaufberatung

Sie möchten Ihr Publikum bei Präsentationen aktiv einbinden? Lassen Sie es per Smartphone mitmachen! Wir stellen neun Umfrage-Tools vor – alle sind kostenlos und ohne Anmeldung sofort einsatzbereit.

Sie wollen einen Vortrag interessant und dynamisch gestalten, sodass Ihr Publikum nicht nur sitzt und zuhört, sondern sich selbst einbringen kann? Das gelingt schnell und einfach mit sogenannten Live-Voting-Systemen: Kleine Anwendungen, die direkt im Browser starten – ohne Installation, eine kurze Registrierung für die Anwendung genügt. Das nötige Abstimmgerät trägt Ihr Publikum bereits einsatzbereit in der Tasche – das Smartphone. Zur Abstimmung fehlt nur noch der Link zur Umfrage.

Sie selbst erstellen vorab im Voting-System eine Veranstaltung und fügen Fragen sowie Antwortmöglichkeiten hinzu. Während des Vortrags oder der Versammlung brauchen Sie lediglich eine Internetverbindung. Starten Sie die Abstimmung auf dem Vortragsnotebook und projizieren Sie den Stand der Abstimmung in einem separaten Fenster.

Haben Ihre Zuhörer mit dem Smartphone über Fragen abgestimmt, ihre Meinung bekannt oder konkretes Feedback gegeben, können Sie die Ergebnisse sogleich präsentieren – ohne umständliches Ausfüllen und Einsammeln von Zettel. Diese Arbeit übernimmt das Voting-System für Sie: Es sammelt die Antworten und wertet sie aus.

Wir haben neun Web-Anwendungen, die im Browser laufen, genauer unter die Lupe genommen. Wichtig war uns, dass die Voting-Systeme universell einsetzbar und auch als kostenlose Version verfügbar sind und dass darin mindestens 20 Teilnehmer abstimmen können. Einige Umfrage-Tools können die Ergebnisse exportieren, um sie später aufzubereiten. Bei allen funktionierte die Abstimmung im Test auch im Inkognito-Modus des Browsers.

Aufgeweckt und abgestimmt (9 Bilder)

DirectPoll

Bei DirectPoll können die Nutzer ohne Registrierung direkt loslegen. Allerdings muss man bei der Ausstattung ein paar Abzüge machen. Wer ein kostenloses, übersichtliches Programm ohne viel Schnickschnack sucht, sollte der Anwendung eine Chance geben.

Mehr Abstimmungsteilnehmer, mehr Funktionen und mehr Freiheiten bei der optischen Gestaltung hat man zwar mit den kostenpflichtigen Varianten, doch aktive Zuhörer bekommt man auch mit den kostenlosen. Also an die Smartphones, fertig, los! (apoi)

Mehr Infos, wie Sie Ihre künftigen Präsentationen aufpeppen, lesen Sie im ausführlichen c't-Test der Live-Voting-Systeme.

Kommentare

Anzeige