Moved Reality: Mit Roboter-Augen sehen

Wissen | Reportage

Eine Oculus Rift, zwei Kameras und ein paar Servomotoren ermöglichen es, die eigene Wahrnehmung auf einen Roboter auszulagern.

Moved-Reality-Roboter – Setzt der Anwender die Oculus-Brille auf, werden seine Kopfbewegungen an den Roboter und dessen angeschlossene Kameras wiederum schicken ihr Live-Bild zurück an die VR-Brille.

Die Dinge, die man in der VR-Brille sieht, müssen nicht zwangsläufig virtuell sein: Denkbar sind auch Anwendungen, bei denen man die reale, von Kameras aufgenommene Welt betrachtet – in Echtzeit. Zwei Studenten haben einen Roboter gebaut, der das ermöglicht.

Kommentare

Anzeige
Anzeige