Multimedia für die Mailmaschine

Blackberry mit Audio- und Videoplayer

Test & Kaufberatung | Kaufberatung

Bislang taugten Blackberry-Geräte für den gleichnamigen Pushmail-Dienst hauptsächlich für Messaging, nicht aber für Multimedia.

Bild 1 [105 x 150 Pixel @ 17 KB]

Vergrößern

Im Unterschied zu allen anderen Blackberry-Geräten von Research in Motion (RIM) erfolgt die Menü-Navigation beim Pearl mit einem Mini-Trackball, an den man sich schnell gewöhnt.

Die Multimedia-Funktionen verstecken sich unter dem Menüpunkt "Medien". Von dort aus startet man Player für Musik und Videos und zeigt JPEG-Bilder an oder wählt MP3- oder MIDI-Klingeltöne aus. Der Musik-Player spielt MP3- und AAC-Liedgut ab, wobei sich der Sound ausgewogen anhört – auch über das mitgelieferte Headset. Als Filmdaten akzeptiert das Blackberry Pearl nur MPEG4- oder H.263-Filmchen.

Für Mail und Co. gebraucht man das Pearl weniger gerne als seine Geschwister, weil eine vollständige Tastatur fehlt und der Nutzer sich mit einem T9-ähnlichen Tippsystem zufriedengeben muss. Wer chatten will, für den stehen Clients für die Chat-Protokolle von Google und Yahoo bereit.

Das Blackberry Pearl schließt zu den meisten anderen Handys mit ihren MP3- und Video-Playern samt Kamera auf. Sein Plus ist die Kombination aus Multimedia-Player und Blackberry-Pushmail-Handy. Braucht man dagegen keinen multimedialen Schnickschnack, ist man womöglich mit einem Blackberry-Handy samt Volltastatur für flotteres E-Mail-Tippen besser bedient. (dal)


Blackberry Pearl
Pushmail-Handy
HerstellerResearch in Motion (RIM)
DistributorT-Mobile
LieferumfangNetzteil, USB-Kabel, Kabel-Stereo-Headset, Software (Synchronisation)
Technische Daten
Bluetooth-Eigenschaften
Anzeige