Ist das Internet verkalkt?

Interview mit dem Entwickler Olivier Bonaventure

Trends & News | Interview

Seite 7: Ist das Internet verkalkt?

heisenetze: Nach der Erfahrung mit der überaus komplexen Entwicklung des MPTCP-Protokolls - wie schätzen Sie die Zukunft des Internet ein? Viele glauben, dass es "verknöchert" ist und dass es immer schwieriger wird, neue Funktionen hinzuzufügen. Glauben Sie, dass das Internet seine Hoch-Zeit bereits hinter sich gelassen hat und sich jetzt auf einem Pfad schrumpfender Möglichkeiten befindet?

Bonaventure: Da bin ich optimistischer als ich es noch vor einigen Jahren war. Wir haben endlich IPv6 so weit gebracht, dass es eingesetzt wird. Das hat viele Jahre gedauert, vielleicht zuviele, aber endlich wird es genutzt. Über die Jahre ist die Umstellung gelungen. Die Einführung eines neuen Netzprotokolls ist also möglich.

Auf der Transportschicht haben wir mit Multipath-TCP gezeigt, dass - obwohl es schwierig ist - größere Veränderungen der Transport Layer zu bewerkstelligen sind. Wie bei der Umstellung auf IPv6 liegt auch hier das Kernproblem der Einführung eines neuen Protokolls darin, unter Beibehaltung der Konnektivität die Einführung schrittweise angehen zu können.

Also, ich glaube, das Internet wird sich weiterhin entwickeln. Da gibt es unterschiedliche Richtungen und angesichts der Größe des Internet wird die Entwicklung ziemlich langsam sein, aber sie passiert.

Kommentare

Anzeige