Netz-Reporter

Web-Log-Analyzer für verschiedene Plattformen

Test & Kaufberatung | Kurztest

Webmaster, die auf die Besucherzahlen ihres Web-Angebots achten, können aus den Log-Dateien des Webservers hilfreiche Schlüsse ziehen. Das Shareware-Programm Summary leistet dafür wertvolle Vorarbeit.

Wer den Reporthelfer für sich arbeiten lassen möchte, platziert die zu berücksichtigenden Log-Dateien in dem bei Summary dafür vorgesehenen Ordner und startet das Programm. Alles weitere spielt sich dann im Fenster des Web-Browsers ab: Das betrifft die Ausgabe der erzeugten Reports ebenso wie die Verwaltung der umfangreichen Summary-Voreinstellungen.

Der Logdaten-Aufbereiter hat 100 Berichtsarten in petto. Dabei finden unter anderem Werte für die Verweildauer von Besuchern Berücksichtigung - was für den Betrieb kommerziell ausgerichteter Web-Angebote wichtig ist. Aber auch Angaben über die Bandbreitenausnutzung sowie die Zahl und Größe der Downloads liefert Summary in übersichtlicher Zusammenstellung. Darüber hinaus nennt es die ‘Referrer’, also diejenigen Seiten, von denen aus Besucher zum untersuchten Web-Angebot gelangt sind. Falls der angegebene Referrer eine Suchmaschine ist, findet man zudem die Schlüsselwörter der Suchanfragen, die zu einem Zugriff geführt haben. Eine Liste der unterstützten Log-Datei-Formate liegt übrigens unter http://summary.net/platforms.html bereit.

Registrierte Anwender dürfen Sub-Reports für virtuelle Domänen erstellen und kommen in den Genuss der Automatikfunktion, die Reports auf Wunsch intervallgesteuert erzeugt. Die Pro-Version bietet außerdem eine Site-Simulation und die Möglichkeit, Berichte zu exportieren, um sie in einem Spreadsheet grafisch aufzubereiten. (psz)


Summary 1.4.6 (Pro), Shareware für MacOS, Windows 95/98/NT, Linux und Sun Sparc, 59 US-$ (249 für Pro-Version), Download unter http://summary.net/summary.html

Anzeige