ADempiere

Test & Kaufberatung | Test

Seite 7: ADempiere

ADempiere (italienisch: erfüllen) ging im Herbst 2006 nach der Neuausrichtung von Compiere als Ableger (Fork) aus diesem Projekt hervor. Die Mitglieder der äußerst aktiven Community haben sich das Ziel gesetzt, mit ADempiere für den Bereich der Geschäftsanwendungen das zu leisten, was Linus Torvalds mit Linux für Betriebssysteme geschafft hat.

ADempiere hat die Grundmodule wie das Data Dictionary von Compiere übernommen. Compieres Versprechen, dass der Anwender mit dem System nie in eine Sackgasse geraten darf, will man löblicherweise ebenfalls aufrechterhalten. Einer der Hauptkritikpunkte an Compiere war die schwindende Bedeutung der Gemeinschaft. Deshalb fühlten sich einige Entwickler dazu berufen, mit ADempiere das umzusetzen, was Compiere angekündigt hatte. Die Namensgebung ist nicht zufällig.

Funktionen bietet ADempiere in großer Zahl, seit 2008 steht sogar unter dem Projektnamen Libero die erste Version einer komplexen Fertigungsabwicklung zur Verfügung. Zwei alternative webbasierte Oberflächen befinden sich in der Entwicklung. Eine davon basiert auf dem Java-Framework ZK und bietet die komfortabelste Navigation aller hier vorgestellten Kandidaten. PostgreSQL und Oracle können als Datenbank dienen, ein Projekt zur Anbindung an IBMs DB2 läuft.

Die ADempiere-Community folgt dem Basar-Leitbild, geprägt vom US-Autor und Programmierer Eric S. Raymond: Wer eine neue Funktion geschrieben, eine Lösung für ein altes Problem gefunden oder eine Anregung für eine Erweiterung hat, bietet sie der Gemeinschaft an. Demokratisch entscheidet die via Abstimmung, ob der jeweilige Vorschlag in den Hauptzweig des Projekts eingehen soll. Einerseits erledigen sich so manche Schwierigkeiten, zu denen in anderen Projekten noch gar kein Bewusstsein besteht, zumindest in Ansätzen. Andererseits gibt es für manche Themen mehr als ein Angebot, etwa bei den Web-GUIs.

Adempiere: Basiert auf Compiere und beseitigt dessen Schwächen. Soll das Linux für den ERP-Markt werden.

Selbst Fragen zu Compiere beantwortet die ADempiere-Community in ihren Foren. Seit Anfang 2008 gibt es mit ADempiere Deutschland e.V. eine Organisation, die das Projekt vor allem im Hinblick auf Lokalisierung weiterentwickeln möchte.

Ein Frontplattenhersteller, die Schaeffer AG aus Berlin, betreibt eine Installation auf Grundlage von ADempiere. Das Unternehmen ist Gründungsmitglied des Vereins und spielt eine tragende Rolle in der Community. Interessierte können sich das System bei Schaeffer im Echtbetrieb ansehen. 2007 fand erstmals eine europäische Entwicklerkonferenz rund um ADempierre statt. Eine Neuauflage gab es Ende Juni in Berlin.

Kommentare

Anzeige