Smartphone als Webcam

Smartphone als Webcam

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Ich sitze wegen Corona im Home­office und würde gern an einer Video­konferenz mit meinen Kollegen teilnehmen. Gibt es eine App, mit der ich mein Smartphone dafür benutzen kann?

Ich sitze wegen Corona im Home­office und würde gerne an einer Video­konferenz mit meinen Kollegen teilnehmen. Ich habe einen Kopfhörer, aber weder ein Mikrofon noch eine Webcam. Gibt es nicht eine App, mit der ich mein Smartphone dafür benutzen kann?

Ja, das funktioniert tatsächlich. Der ­Droidcam-Client bindet sich unter Windows und Linux als Webcam-Treiber ein und übernimmt den Videostream von einem Android-Smartphone. Auf dem Telefon muss eine App desselben Herstellers laufen. Die Droidcam-Android-App ist als werbefinanzierte Version verfügbar, bei unseren Tests spielte sie jedoch keine Anzeigen in den ­Videostream ein. Auf dem kostenlosen Desktop-­Client muss man lediglich die IP-­Adresse des Smartphones sowie die des benutzten Ports angeben; beides zeigt die App an. Zudem können Sie wählen, ob Sie das Mikrofon des Smartphones ebenfalls nutzen möchten. Bei unseren Tests hat das mit Microsoft Teams gut geklappt, andere Teilnehmer bemerkten jedoch eine leichte Latenz – das mag an der zusätzlichen WLAN-Verbindung liegen. (ll)

Mit der App DroidCam können Sie Ihr Smartphone als Webcam und Mikrofon für Videokonferenzen zweckentfremden.

Kommentare