So funktioniert die Abhörlücke in GPS-Tracking-Uhren (Video)

Trends & News | c't deckt auf

Sicherheitsforscher entdeckten in Zusammenarbeit mit c't eine Sicherheitslücke in einer GPS-Tracking-Uhr, mit der Träger belauscht und getrackt werden konnten. Das Video demonstriert die Abhörfunktion.

Tracking-Uhren versprechen in erster Linie mehr Sicherheit für Kinder und Senioren, indem sie ihren Standort registrieren und Angehörigen übermitteln. Forscher haben in Zusammenarbeit mit c't allerdings herausgefunden, dass einzelne GPS-Tracker-Uhren sogar die Sicherheit ihrer Träger gefährden: Mit einem einfachen Trick konnten bis vor kurzem Nutzer einer bestimmten Modellreihe von Smartwatch-GPS-Trackern der Firma Vidimensio abgehört und getrackt werden.

Lediglich die ID der Uhr musste bekannt sein, um die Sicherheitslücke ausnutzen zu können. c't Redakteur Fabian A. Scherschel demonstriert im Video, wie leicht es Hackern bei der Abhörfunktion gemacht wird. Aufgrund der Berichterstattung in c't hat der Hersteller die Lücke inzwischen geschlossen.

Lesen Sie in der c't 8/2018 mehr über die Sicherheitslücke der GPS-Tracking-Uhr.

Anzeige
Anzeige