Tippmaschine

Windows-Smartphone mit Schwächen

Test & Kaufberatung | Kaufberatung

Das Windows-Smartphone O2 Xda Cosmo bringt eine Mini-Tastatur für E-Mail, SMS und andere Texte mit.

Bild 1 [108 x 150 Pixel @ 15,4 KB]

Vergrößern

Für die kleinen und eng nebeneinander liegenden Tasten des Mini-Keyboards braucht man filigrane Finger. Umlaute erreicht man nur über eine umständliche Zeichenauswahl nach Drücken der Symboltaste. Diese Hürden bremsen die E-Mail- und SMS-Tipperei merklich aus.

Das Windows Smartphone besitzt an der rechten Seite ein dreigeteiltes Sensorfeld. Das mittlere Feld dient zum Scrollen und Selektieren, mit dem unteren startet man die E-Mail-Anwendung Pocket Outlook, und das obere Feld fungiert als Back-Button. Allzuoft kommt man aus Versehen auf die Sensortasten und löst so ungewollt Funktionen aus. Zum Glück lässt sich die Sensortastenkombi auch abschalten.

Als MP3-Player überzeugt der Xda Cosmo nicht, denn der Sound hört sich über die beiliegenden Kopfhörer blechern und bassarm an. Wegen der proprietären Kopfhörerbuchse lässt sich kein höherwertigerer Ohrhörer anschließen. Als Funkmodem taugt der Cosmo nicht, denn das Bluetooth-Profil für Dial-Up-Networking fehlt. Insofern bleibt unterm Strich das O2 Xda Cosmo ein Smartphone, das zwar hübsch aussieht und als Handy, für Adressen und Termine zu gebrauchen ist, aber in einigen wichtigen Disziplinen versagt. (dal)


Xda Cosmo (HTC S620)
Windows-Smartphone
DistributorO2
Lieferumfang Netzteil, Li-Ion-Akku, Kabel-Stereoheadset, USB-Abgleichkabel, Schutztasche
Technische Daten
Bluetooth-Eigenschaften
Preis260 EUR mit O2 Active 25
Anzeige