Trickschraube aus dem 3D-Drucker

Test & Kaufberatung | Test

Mit Geduld und etwas technischem Geschick kann man einen 3D-Drucker selbst bauen. Wir haben es mal wieder ausprobiert, dies mal mit einem Bausatz vom Elektronikhändler: dem Velleman K8200.

Die Druckqualität der fertig aufgebauten und justierten Velleman-Maschine erwies sich im Test als brauchbar – es gelang uns beispielsweise ein bewegliches Schraubenobjekt mit eingebauter Überraschung zu drucken.

Die von der 3D-Vorlage definierten Formen reproduziert die Maschine gut. Die Oberflächengüte ließ bei unseren Drucken manchmal zu wünschen übrig – da steckt noch Potenzial für eigene Verbesserungen und Experimente mit den Parametereinstellungen drin. (pek)

  • Den vollständigen Artikel lesen Sie in der c't-Ausgabe 19/13, S. 66.