UMTS fürs Notebook

Datenkarte im PCMCIA-Format

Test & Kaufberatung | Kaufberatung

Passend zur hauseigenen Daten-Flatrate bietet E-Plus eine UMTS-Datenkarte an.

Bild 1 [150 x 112 Pixel @ 5,2 KB]

Vergrößern

Die UMTS Notebook Card II ermöglicht schnelles Surfen mit dem Laptop, ohne dass dazu ein UMTS-Mobiltelefon vorhanden sein muss. Hersteller Option vertreibt die PCMCIA-Karte auch selbst unter dem Namen GlobeTrotter 3G Quad. Wer derzeit mit E-Plus einen Vertrag über die Daten-Flatrate für 50 Euro pro Monat oder einen der günstigeren Volumentarife (siehe [1]) abschließt, bekommt die Notebook-Karte kostenlos dazu. Außer UMTS funkt die Notebook-Karte auch in allen vier verbreiteten GSM/GPRS-Frequenzbändern.

Sie signalisiert ihren Betriebszustand über zwei Status-LEDs. Die mitgelieferte Software steuert den Auf- sowie Abbau von Verbindungen ins Internet und ermöglicht den Empfang respektive Versand von SMS-Nachrichten. Auf Wunsch protokolliert sie sowohl die Verbindungsdauer als auch das genutzte Datenvolumen. E-Plus kooperiert mit Skype, sodass VoIP-Telefonate über Headset und Notebook im Skype-Netz möglich sind – die Daten-Flatrate gilt auch hierfür. Telefonie im klassischen Sinn beherrscht die UMTS Notebook Card II dagegen nicht.

Bei einer Testfahrt auf der Bahnstrecke Hannover - Magdeburg - Leipzig - Dresden kam eine Datenverbindung nur in den Bahnhöfen zustande, in denen der Zug auch hielt: Bis die Karte bei einer Ortsdurchfahrt auf freier Strecke eine Basisstation gefunden hatte und die mitgelieferte Applikation sich einwählen wollte, hatte der Zug das Versorgungsgebiet bereits wieder verlassen.

Hatte die Karte Kontakt zum E-Plus-Netz, gab es an der Surf- und Download-Geschwindigkeit (vier- bis fünffache ISDN-Datenrate) nichts auszusetzen. Datenkarte und Software funktionieren trotz E-Plus-Branding auch mit SIM-Karten anderer Mobilfunkanbieter. (mue)


E-Plus UMTS Notebook Card II
Datenkarte für UMTS und Quadband-GSM
AnbieterE-Plus
FrequenzbänderUMTS, GSM (850/900/1800/1900 MHz)
Durchsatz UMTS (2 MByte)37,7 KByte/s (37,7 KByte/s)
7,5 KByte/s (7,5 KByte/s)
Durchsatz UMTS (500 KByte)37,0 KByte/s (37,0 KByte/s)
7,5 KByte/s (7,5 KByte/s)
Durchsatz UMTS (60 KByte)33,6 KByte/s (33,6 KByte/s)
7,7 KByte/s (7,7 KByte/s)
Durchsatz GPRS (60 KByte)4,9 KByte/s (4,9 KByte/s)
2,7 KByte/s (2,7 KByte/s)
Preis250 EUR ohne Vertrag

[1] Kay Glahn, Abgezählt, Tipps zur Auswahl von Volumen- und Zeittarifen für den mobilen Internetzugang, www.heise.de/mobil/artikel/60612
Anzeige