Umfrage zum Einsatz von Open Source in deutschen Unternehmen

Wissen | Reportage

Setzen Sie in Ihrem Unternehmen Open-Source-Software ein? Oder haben über die Einführung von Open Source nachgedacht, aber sich letztlich dagegen entschieden?

Open-Source-Software, so heißt es von den Marktforschern, ist in den Unternehmen angekommen. Waren es anfangs vor allem Linux, der Webserver Apache und einige Tools zum Aufbau von Netzwerken, die in die Rechenzentren einsickerten, gibt es mittlerweile in fast allen Bereichen Open-Source-Alternativen – von freien Datenbanken, etwa MySQL, über Application Server wie JBoss, die Entwicklungsumgebung Eclipse und Desktop-Programme wie Firefox und OpenOffice bis hin zu Business-Anwendungen wie dem Content Management System Alfresco oder freien ERP- und CRM-Lösungen.

Mit unserer Umfrage wollen wir eine Momentaufnahme des derzeitigen Einsatzes von Open Source in deutschen Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen erstellen. Wir wollen herausfinden, warum Unternehmen und Verwaltungen Open Source einsetzen, welche Software zum Einsatz kommt und ob sich die mit der Einführung verbundenen Erwartungen erfüllt haben. Daher interessieren wir uns für die Erfahrungen, die Ihr Unternehmen mit Open-Source-Software gemacht hat.

Setzen Sie in Ihrem Unternehmen Open-Source-Software ein? Oder haben über die Einführung von Open Source nachgedacht, aber sich letztlich dagegen entschieden? Dann möchten wie Sie bitten, sich an unserer Umfrage zu beteiligen. Die Teilnahme ist anonym möglich; wenn Sie Angaben zu Ihrer Person hinterlassen, werden wie Sie über die Ergebnisse informieren. Das Bearbeiten der Umfrage dauert etwa 15 bis 20 Minuten.

Die Präsentation der Resultate soll auf dem Kongress Open Source Meets Business erfolgen, der Ende Januar 2009 in Nürnberg stattfindet. Außerdem werden wir auf heise open über die Ergebnisse berichten.

Die Umfrage wird von Softwarehaus Wilken gehostet:

Anzeige