Upgrade Fatale

@ctmagazin | Editorial


Upgrade Fatale

Das folgende Geständnis wird mich vollends diskreditieren: Letzten Monat habe ich meine Frau auf Vista umgestellt. Nein, eigentlich war nichts verkehrt mit ihr. Sie war gutmütig und meist zuverlässig, auch über den Funktionsumfang konnte ich nicht klagen. Kocht, hört zu, lacht über meine Witze ... was will man mehr.

Sie verzieh viel und zeigte mir fast nie den blauen Bildschirm. Gelegentlich erwies sie sich jedoch als etwas zu tolerant, ein bisschen zu leichtgläubig. So hat sie mal an der Haustür ein Abo gekauft, das nie geliefert, aber doppelt abgebucht wurde. Sie glaubt auch den Stimmen aus dem Radio, die gutes Wetter und steigende Konjunktur versprechen.

Langsam hatte ich mich auch an ihrem stets gleichen Outfit sattgesehen. Wechselnde Kombinationen von Grün und Blau, irgendwann hing’s mir zum Hals raus. Ich wollte sie mal in etwas Raffinierterem sehen, elegant und leicht transparent. Also habe ich ihr Vista spendiert, Home Premium. Böser Fehler.

Fesch sieht sie jetzt schon aus, das muss ich ihr zugestehen. Die ersten Tage trug sie nur halbdurchsichtige Sachen, die aufreizende Einblicke boten. Ich hab’s dann wegkonfiguriert, weil ich nur noch gaffte. Außerdem konnte es nicht darüber hinwegtäuschen, dass sie deutlich langsamer geworden war, fast schon behäbig. Auch lästig: Sie schläft jetzt alle naslang ein. Kaum macht sie die Klappe zu, dämmert sie auch schon im Ruhezustand.

Bei Weitem das Schlimmste sind aber die laufenden Rückfragen. Neulich auf dem Weg zum Supermarkt: "Du bist im Begriff, über die Straße zu gehen. Abbrechen oder Fortsetzen?"

Gelegentlich zögert sie ja zu Recht: "Buntwäsche jetzt mit 90 Grad kochen?" Aber sie scheint außerstande zu sein, sich einmal getroffene Entscheidungen zu merken. "Für den Zugriff auf den Geldbeutel benötigst du Administratorrechte."

Alles zieht sie in Zweifel. Als ich ihr letzte Woche zum Jahrestag eine Brosche schenkte, meinte sie, die sei nicht signiert und stamme möglicherweise aus einer nicht vertrauenswürdigen Quelle. Ob sie sie dennoch anziehen solle? Dann hat sie sich gepiekst und ich war schuld. Vom Thema Sex will ich gar nicht erst anfangen.

Jetzt suche ich nach einer Möglichkeit, wieder zu Ehefrau XP zurückzukehren. Die Kollegen sind dabei keine Hilfe: "Hast du vor dem Upgrade denn kein Image gemacht?" Ein anderer riet zur XP-Parallelinstallation (leichter gesagt ...), ein dritter zur Scheidung. Aber das will ich doch alles nicht, ich will nur meine liebgewonnene Frau wieder, ja, auch mit ihren alten Macken. Warum nur musste ich auf Microsofts Verlockungen hören, wo doch sogar Bill Gates noch mit Melinda 95 zusammen ist.

Kommentare

Anzeige