Web-Tipps: Kulinarische Weltreise, Formular des Grauens und ein virtueller Trip in die 90er

Kulinarische Weltreise, Formular des Grauens, Spielberichte vom Automaten, Virtueller Trip in die 90er

Trends & News | Web-Tipps

Die aktuellen Fundstücke im Web bieten eine kulinarische Reise um die Welt, eine Horror-Bedienoberfläche, Fußball-Spielberichte und einen virtuellen Trip in die 90er.

www.tasteatlas.com

Der kroatische Journalist Matija Babic reist gerne und interessiert sich dabei auch immer für die lokale Küche. Allerdings hatte er auf seinen Touren immer mal wieder Probleme, herauszufinden, welche Spezialität typisch für die Region ist, die er gerade besucht.

Das war die Motivation für ihn, TasteAtlas aus der Taufe zu heben: einen weltweiten Atlas regionaler Gerichte und Getränke. Mehr als 10.000 Speisen und Zutaten verzeichnet seine Datenbank, die sich nach Regionen oder Speisen durchsuchen lässt. Wählt man ein bestimmtes Gericht aus, präsentiert TasteAtlas nicht nur das Rezept, sondern auch eine Auswahl an Restaurants, die es auf der Karte haben sowie dazu passende und ähnliche Gerichte. (jo)


userinyerface.com

User Inyerface stammt von der belgischen Agentur Bagaar. Die nennt ihr Spiel eine „herausfordernde Erkundung von Benutzerinteraktionen und Designmustern“ und untertreibt: User Inyerface ist eine Zumutung. Schon wer von der Startseite weitergelangen will, muss zwei Mal überlegen, wo genau er hinklickt.

Dann gilt es, sich ein Passwort zu überlegen: „Your password requires at least 10 characters. Your password should have at least 1 Capital letter. Your password must have at least 1 Numeral. Your password needs at least 1 letter of your email. Your password can have at least 1 cyrillic character.“

Und in diesem Stil geht es weiter mit missverständlich platzierten Beschriftungen, umständlichen Bedienelementen (die Hausnummer ist kein Textfeld, sondern ein Zähler, den man hochklicken muss) und Feldern mit Platzhaltern, die nicht verschwinden, wenn man hineinklickt. Immer mal wieder poppt zudem ein Dialog auf, der einen auffordert, sich zu beeilen. (jo)


www.fussball.de

Roboter-Journalisten – also Algorithmen – verfassen schon seit ein paar Jahren Wettervorhersagen und Börsennotizen. Sie können immer zum Einsatz kommen, wenn ihnen gut aufbereitete Daten vorliegen. Offenbar eignen sich auch die Spielberichte der DFB-Ligen als Datenbasis. Der DFB hat nämlich angekündigt, mit Beginn der Saison 2019/2020 auf seiner Plattform Fussball.de zu den Ligaspielen im Männer-, Frauen- und älteren Jugendbereich – bundesweit bis in die untersten Spielklassen – automatisch generierte Vor- und Nachberichte bereitzustellen.

Die Texte sollen auf der Website und in der App angezeigt werden. Die Mannschaftsverantwortlichen der Vereine können die automatisch erzeugten Artikel nachträglich verändern und um Bilder ergänzen. Auf der DFB-Homepage findet sich dazu eine FAQ. (jo)


poolside.fm

Der Sommerurlaub war wieder viel zu kurz? Vielleicht hilft ja ein Besuch bei Poolside FM. Die Site soll so etwas wie einen virtuellen Kurzurlaub im Browser bieten. Entworfen wurde sie laut Auskunft ihrer Betreiber in einem schrecklich regnerischen Sommer in den schottischen Highlands.

Die Site ist gestaltet wie eine Apple-Mac-Oberfläche aus den 90ern – die sich mit Themes an den persönlichen Geschmack anpassen lässt. Im „Radiosender“ laufen relaxte Upbeat-Tracks in Dauerschleife, das Poolside TV liefert dazu Videos in VHS-Optik. Poolside FM lässt sich einfach so nutzen; wer sich im Gästebuch verewigen oder Lieblingstracks speichern will, registriert sich kostenlos mit seiner E-Mail-Adresse. (jo)


Dieser Beitrag stammt aus c't 18/2019