Websites aktuell

Trends & News | Web-Tipps

www.galactic-tales.de

Galactic Tales heißt ein rundenorientiertes Mehrspieler- und Multilevel-Browserspiel, das sich kostenlos nutzen lässt und als entspannende Abwechslung zur anstrengenden Informationssuche im Web dienen kann. Man steuert ein eigenes Raumschiff, wobei die Hauptaufgabe darin besteht, auf Planeten Rohstoffe einzusammeln. Das Gewonnene investiert der Spieler in den Ausbau seines Raumfahrzeugs. Dazu wählt er sich geeignete Waffen- und Schutzsysteme. Auch über seine Laufbahn, ob als Händler, Pirat oder Kopfgeldjäger, entscheidet jeder selbst. Kein Science-Fiction-Spiel kommt ohne Raumkämpfe aus, und so gibt es auch hier Gelegenheit zum Fight. Jede Aktion, ob Angriff oder Bewegung, verbraucht Bewegungspunkte, die sich alle 30 Minuten regenerieren. Gleichzeitig gewinnt der Spieler an Erfahrung, die es wiederum erlaubt, einzelne Eigenschaften auszubauen. Für Anfänger und Fortgeschrittene steht jeweils ein eigener Server zur Verfügung. Trotz der - gemessen an aktuellen Möglichkeiten - ziemlich schlichten Grafik weist das in PHP3 realisierte Online-Spiel ein hohes Suchtpotenzial auf, daran lässt die große Fangemeinde im GT-Forum keine Zweifel aufkommen. Dadurch, dass die Spieluniversen fortbestehen, schreibt sich die Geschichte durch die Aktivitäten von über 1000 Spielern ständig weiter. (daa)


www.historiker.de

Wer sich für Geschichte interessiert, hat früher oder später eine Menge Fragen. historiker.de liefert zwar nicht sämtliche Antworten darauf, zeigt aber immerhin die internettypischen Wege zu einigen. In den Webforen können User gemeinsam in den Biografien berühmter Persönlichkeiten stöbern, aber auch gegenseitige Hilfe bei Hausarbeiten und Referaten geben. Nicht nur Studenten sind hier angesprochen, sondern auch Schüler und geschichtsinteressierte Laien. Für den schnellen Austausch ist auch ein Chat verfügbar. Die Presseschau bietet einen komprimierten Überblick über das, was FAZ, Spiegel, Süddeutsche sowie englische und französische Zeitungen zum Tagesgeschehen zu sagen haben. Die Recherchemöglichkeiten sind umfangreich, eine eigene Suchmaschine über bislang rund 5000 geschichtsbezogene Websites erleichtert das Auffinden von Daten und Fakten im weltweiten Netz. (Inga Rapp/psz)


www.eff-21.de

Als Freizeitplaner für ganz Deutschland tritt eff21 an, der ‘Event- und Freizeitfinder’. Die Datenbank hält Informationen zu tausenden von Konzerten, Ausstellungen, Festen et cetera parat. Der Besucher kann sich thematisch hindurchklicken oder die Suche auf seine Region oder Stadt einschränken. Dabei vermag eff21 zwar von der Menge der angebotenen Informationen nicht mit den lokalen Medien, etwa den Städtemagazinen großer Städte, mitzuhalten - nichtsdestotrotz eignet sich der Dienst aber zur überregionalen Freizeitplanung, wenn der Surfer etwa das Konzert seines Lieblingsstars in seiner Stadt nicht wahrnehmen kann. (jo)


www.ildigo.de

Essen ist Glückssache - zumindest wenn es um den Besuch von Restaurants in fremden Städten geht. Wer dem Glück ein wenig nachhelfen will, kann die Restaurant-Webdatenbank von ildigo konsultieren, die bereits über 60 000 Restaurants erfasst - wobei die Zahl der verzeichneten Fresstempel und Geheimtipps laufend steigt.

Neben einer ortsorientierten Schnellsuche gibt es hier auch eine erweiterte Suche mit umfangreichen Kriterien. Ob mexikanisch oder indisch, ob rustikal oder extravagant, ob nichtraucherfreundlich, mit Kinderspielplatz oder Kegelbahn: Die verschiedensten Gesichtspunkte lassen sich in die Fahndung nach dem passenden Speiseplatz einbeziehen, und eine Stadtteilliste erlaubt das Eingrenzen der Lage - so kann man etwa für Hannover alle ‘Italiener’ im Heideviertel ausgeben lassen. Die Ergebnisse erscheinen mit Adresse, Lageplan, Beschreibung und gelegentlich auch schon mit Bewertung und Tipps von Seiten anderer Anwender. Ein Suchprofil lässt sich für weitere Sitzungen speichern, allerdings ist hierfür wie auch für die Abgabe eigener Kommentare eine Registrierung mit Name und E-Mail-Adresse notwendig. (Inga Rapp/psz)


www.naturgefahren.de

Eine sehr umfangreiche thematisch gegliederte Sammlung von Meldungen, Bildern und Links zu Wetterphänomenen und Naturkatastrophen aller Art präsentiert Thomas Sävert auf seinen Naturgefahren-Seiten. Beginnend bei aktuellen Infos und Statistiken über länderbezogene Wetterberichte bis hin zu verständlich verfassten Hintergrunderläuterungen etwa zur Entstehung von Föhnwind, Hurricans und Windhosen bieten die reich illustrierten Seiten abwechslungsreichen Lesestoff für Stunden und stellen darüber hinaus ein wertvolles Sprungbrett zur weiteren Webrecherche dar. Bei den Naturkatastrophen berücksichtigt Sävert auch Vulkanausbrüche, Heuschreckenplagen, Erdbeben und Epidemien. Zusätzlich liefert er gut sortierte Linklisten zur Ungezieferkunde, zu technischen Unglücken verschiedenster Art, zum Katastrophenschutz, aber auch zu Themen wie Polarlicht und Meteoriten sowie zur Astronomie. (psz)


http://ausredenkalender.informatik.uni-bremen.de/kalender/

www.phonetik.uni-muenchen.de/Mitarb/Bastard/

http://bofh.ntk.net/Bastard.html

Computer-Anwender können einfach nur nerven - insbesondere, wenn man ein Systemadministrator ist und sich permanent mit Hotline-Anfragen herumschlagen muss. Da ist es hilfreich, immer eine passende Ausrede parat zu haben, warum gerade mal wieder etwas nicht klappt und man es nicht beheben kann. Schon der legendäre Bastard Operator from Hell (B.O.f.H.) - der zu einer Online-Erzählung gewordene zynische, hinterlistige und faule System-Admin - hatte zu diesem Zweck eine Datenbank, die ihm für jeden Tag eine neue Ausrede lieferte.

Auch der Bastard Assistent from Hell, ein fiktiver Universitätsassistent in der Tradition des B.O.f.H., besitzt einen solchen Kalender mit täglich aktualisierten Ausreden - von ‘Küchenschaben im Mainframe verursachen Kurzschluß bis hin zu ‘Mail-Server wird gerade entwurmt’. Auf dem Server des Fachbereichs Mathematik und Informatik der Universität Bremen stehen die Notlügen jedermann zur Verfügung. Unix-Benutzer können sich den Kalender auch in Form eines Perl-Scripts, das auf dem Server zum Herunterladen bereitliegt, in die Shell einbinden. (jo)


Die Websites aus c't 21/2001

Anzeige