Websites aktuell

Trends & News | Web-Tipps

www.webidesk.com

Es gibt bereits eine ganze Reihe von so genannten Application Service Providern (ASP). Solche Anbieter offerieren ihren Kunden Dienstleistungen über das Web, die man bisher nur lokal am PC erledigen konnte, also beispielsweise Termine planen oder Adressen notieren. Webidesk bietet seinen Kunden eine Palette von Diensten an, die den Vergleich mit der Konkurrenz nicht zu scheuen braucht.

Das Angebot umfasst personalisierbare News- und Startseiten, einen E-Mail-Client mit einfachen Filterfunktionen (Benutzername@webidesk.com), ein Adressbuch, einen Terminplaner mit Gruppenfunktionen, einen Bookmark Manager, ein einfaches Notepad, persönlichen Webspace und vieles mehr. Ein virtueller Desktop, Instant-Messaging-Funktionen und eine Tabellenkalkulation sollen, so verspricht der Anbieter, bald hinzukommen. Webidesk ist kostenlos; der Dienst finanziert sich durch Werbung. (jo)


www.ddr-alltagskultur.de/
www.ddr-phillumenie.de/

Das Ampelmännchen, der Goldbroiler vom Kombinat ‘Industrielle Mast’ und der AKA Party-Grill haben eine neue Heimat gefunden. Unter www.ddr-alltagskultur.de sammelt Achim Bimschas Bilder vieler Alltagsgüter aus 40 Jahren Deutscher Demokratischer Republik. Nostalgiker können in Erinnerungen schwelgen, sich im Forum austauschen oder Ampelmännchen-E-Cards versenden. Als leidenschaftlicher Sammler von DDR-Produkten hat Bimschas seine spezielle Liebe für Zündholzetiketten entdeckt und diesen eine eigene Domain spendiert. (jo)


http://www.nudelsuppen.de/

Augen auf beim Suppenkauf! Nicht jede Tütensuppe ist ihr Geld wert. Daher ist vor dem Gang in den Supermarkt der Besuch bei nudelsuppen.de Pflicht. In mehreren Küchen an verschiedenen Standorten Berlins testet das Nudelsuppen.de-Team alle Fertigsuppen ‘mit Anteilen von Hartweizengrießprodukten’, die es zwischen die Zähne bekommen konnte und bewertet sie mit einer Note zwischen ‘grottig’ und ‘genial’. Besucher können die Suppentester auf fehlende Produkte hinweisen und eigene Bewertungen übermitteln. (jo)


www.spaceweather.com/
www.sunspotcycle.com/

Wenn das Wetter auf der Erde oft zu wünschen übrig lässt, wie ist dann das Klima im All? SpaceWeather.com und SunSpotCycle.com informieren über Sonnenwinde, Meteoriten und Sonnenflecken. Verlinkte Sites und ein umfangreiches Glossar erklären die kosmischen Phänomene und ihren Einfluss auf die Erde. (jo)


www.szenesprachen.de/
www.chilloutroom.de/lounge/

Wer oder was, bitte schön, ist ein Körperklaus? Und was meint mein Kind, wenn es von einer vierlagigen Colly spricht? Eltern, die ihren pubertierenden Nachwuchs nicht mehr verstehen, können jetzt im Duden nachschlagen. Mit dem ‘Wörterbuch der Szenesprachen’ hat sich die Duden-Redaktion das Ziel gesetzt, die Sprache der Netties und Nerds, der Skater, Snowboarder und B-Boys zu erfassen.

Fast 1000 Wörter von @-Party bis Zwille umfasst das Buch. Auf der zugehörenden Website findet sich zwar ein Verzeichnis sämtlicher Begriffe; allerdings haben die Autoren nur eine Auswahl der Definitionen online gestellt. Nichtsdestotrotz ist der Server eine Fundgrube: Wem beispielsweise die Bezeichnung Warmduscher mittlerweile zu abgegriffen ist, der findet hier 100 Synonyme für alle Lebenslagen, darunter den Flusensiebreiniger, den Ein-Meter-Brett-Springer, den Sauna-unten-Sitzer sowie den Pizzarandliegenlasser. (Apropos: Die Betreiber der Website ChillOutRoom haben sogar über 1200 Warmduscher-Pendants zusammengetragen).

Surfer, die einen wichtigen Begriff im Szene-Lexikon vermissen, können ihn auf der Feedback-Site bekannt machen. Gute Definitionen übernimmt die Duden-Redaktion in ihr Wörterbuch. (jo)


www.desc.purespace.de/desc.htm
www.playsite.com/

Noch Anfang der 90er Jahre war Fernschach ein Hobby, das zum Großteil die Fernschachverbände organisierten (in Deutschland ist das der deutsche Fernschachbund (BdF) www.fernschach.de). Fernschach wurde per Postkarte und später auch verstärkt per Fax gespielt; inzwischen nutzen viele Fernschachspieler jedoch viel lieber E-Mails, weil die elektronische Post schneller beim Adressaten ankommt und weniger kostet.

Mittlerweile hat der deutsche E-Mail-Schachclub (DESC) rund 500 Mitglieder. Die Mitgliedschaft ist kostenlos. Ein rund 15-köpfiges Administratoren-Team kümmert sich um die Website und den reibungslosen Verlauf der Turniere. Über die E-Mail-Turniere hinaus treffen sich die Mitglieder des DESC seit Ende 1999 auch ‘live’ zu Blitzturnieren. (jo)


www.argh-faktor.de/

Auch jenseits der Computer-Welt existieren fehlkonstruierte Produkte und Verpackungen. So zum Beispiel die nach dem Binärprinzip funktionierende Kühne-Essigflasche: Neigt man die Flasche zu stark, ertrinkt der Salat im Essig. Kippt man sie zu wenig, läuft der Saft außen am Flaschenrand herunter.

Argh-Faktor.de nimmt sich solcher Probleme an; jeder kann hier von seinen leidigen Erfahrungen mit nervenden Produkten berichten und diesen einen Argh-Faktor von Eins bis Sechs vergeben. Die Site ist noch nicht sonderlich stark bestückt; nur ein paar Dutzend Besprechungen kann sie bisher vorweisen. Erstaunlicherweise findet sich darunter nur ein Hardware- und kein einziges Software-Problem (Der Drucker Canon BJC-7000 rattert, fiept und klackt beim Start 100 Sekunden lang) - aber das ist wohl nur eine Frage der Zeit. (jo)


Die Websites aus c't 17/2000

Anzeige
Anzeige