Websites aktuell

Kostenlose Spieledosis

Trends & News | Web-Tipps

www.drload.de

Wer einem Spielchen am PC nicht abgeneigt gegenübersteht, aber nur ungern etwas dafür bezahlt, kann bei Dr. Load fündig werden. Die Site versammelt Links und Beschreibungen zu derzeit rund 180 kostenlos nutzbaren Spielen für Windows, die auf Servern irgendwo im Netz zum Download bereitliegen. Als erste Orientierungshilfe dient eine genreweise Einordnung von Action bis Strategie. Dann gibt es zu jedem Spiel einen Mini-Screenshot und einen ziemlich ausführlichen Kommentar sowie eine Bewertung, die den bisherigen Durchschnitt aus den Beurteilungen von Besuchern der Site wiedergibt. Besondere Sammlungen wurden für Klassiker und Knobelspiele eingerichtet. Wer nach etwas Bestimmtem fahndet, kann über die Stichwortsuche zum Ziel kommen - die Eingabe von ‘Verkehr’ führt hier etwa zum Simulationsspiel Mobility.

Die vertretenen Games stammen aus aller Welt; manches sind Werbespiele, manches einfach Just-for-Fun-Entwicklungen. Die detaillierten Informationen, die Dr. Load zu Inhalten und Downloadzeiten liefert, machen die Site zu einem guten Jagdrevier für Streifzügler in Sachen Gratisspiele. Wer mag, kann sich per E-Mail-Newsletter regelmäßig Tipps zu neuem kostenlosem Zockerfutter geben lassen. (psz)


www.web-entscheid.de

Umfragen per Web-Anklickformular sind weitaus bequemer und billiger durchzuführen als auf klassische Weise mit einer Kompanie schreibblockbewaffneter Helfer. Sie haben allerdings auch ihre Nachteile: Man erfasst ausschließlich Äußerungen von Leuten, die Zugang zum Web haben und genügend Motivation sowie Zeit aufbringen, auf einer Umfrageseite zu verweilen. Ob sich jemals Relevanteres als Marketing-Erhebungen auf diesem Wege gewinnen lässt? Die Betreiber des ‘Abstimmungsportals’ Web-Entscheid.de träumen von Wahlen und Volksentscheiden per Web. Bis es so weit ist, bitten sie erst mal zur anonymen Abstimmung über Themen von Dosenpfand bis Transrapid - und freuen sich auf hoffentlich kommende Sicherheitsmechanismen, die dann auch wirklich ‘eine gesicherte, eindeutige und einmalige Abstimmung’ gewährleisten sollen. Bislang lassen sich nämlich die meisten ‘Polls’ von mehr oder weniger engagierten Unfugtreibern mühelos übertölpeln und büßen damit zusätzlich an Aussagekraft ein. Einstweilen sehen die ‘Web-Entscheid’-Macher sich als Vorkämpfer der Internet-Demokratie - und bieten ihre Umfragetechnik mit detaillierterer Auswertung zahlungswilligen Kunden an. Warum nicht ein bisschen Web-Marketing, solange das mit den E-Wahlen noch nicht so richtig klappt? (psz)


www.teachersnews.net

Was kann schon von einem Nachrichtenservice zu erwarten sein, der die Zielgruppe Lehrer ganz deutlich auf seine Fahnen geschrieben hat? Allen Vorurteilen zum Trotz geht es auf der Teachersnews-Seite weder weltfremd noch langatmig oder sonstwie uninteressant zu, und die hier gebotenen Neuigkeiten betreffen keineswegs bloß den engeren Dunstkreis der Schule. So berichtet der Dienst etwa unter dem Stichwort ‘Gesundheit’ über Tutorentraining an der medizinischen Fakultät der TU Dresden, unter ‘Internet’ stellt er Lernwerkstadt.de vor, ein Portal für Verkehrserziehung.

Viele der zu lesenden Texte sind keine News im üblichen Sinne; manches erweist sich als gut abgehangen. Andererseits geht der Wert des Berichteten oft über den Augenblick hinaus - was nicht nur Beiträge wie die CeBIT-Rückschau betrifft. Auch die Link-Tipps, etwa zu Lernsoftware oder zu fächerbezogenen Web-Ressourcen, können sich als wertvoll erweisen. Ein wöchentlich erscheinender E-Mail-Newsletter versorgt Interessierte mit Inhaltsangaben neuer Beiträge sowie mit Web-Adressen frei Haus. (psz)


http://ranier.hq.nasa.gov/telerobotics_page/coolrobots.html

Im Rahmen ihres Space-Telerobotics-Programms zeigt die NASA seit Jahren auch ein Herz für Bastler. Im Mai 1996 begannen die Juroren im Ranier-Hauptquartier damit, einen ‘coolen Roboter’ der Woche zu küren - einmal ist dies ein aufwendiges Gerät zur Felderkundung aus dem Jet Propulsion Laboratory gewesen, einmal eine mannshohe Konstruktion, die im Berliner Museum für Kommunikation mit Museumsbesuchern gemeinsam Ball spielt, oder auch ‘Floppy the Robot’, ein kurioses Elektronikgeschöpf auf Grundlage eines Dreieinhalb-Zoll-Diskettenlaufwerks.

Die eher karg gestaltete Site bietet Links auf die Web-Präsenzen der Preisträger - dort sieht es dann oft sehr einfallsreich und spannend aus. Man findet Bilder der betreffenden Maschinen, dazu meist auch Beschreibungen und Bauanleitungen, manchmal sogar Listings der Steuersoftware. Die Beschreibungen sind naheliegenderweise durchweg in Englisch gehalten. (hps)


www.brettspielwelt.de

Wer beim Stichwort ‘Spiel’ ausschließlich an Joysticks, virtuelle Schießereien und Highscores denkt, den hat sein computergeprägtes Umfeld offenbar bereits aller Erinnerungen an Mensch-ärgere-dich-nicht-Holzkegel, Monopoly-Häuschen, Karten und Würfel beraubt. Nicht nur Computerspiele lassen sich online pflegen - mit der Brettspielwelt bietet sich ein Spieleportal für Tabletops an, das stark mit Java arbeitet und eine grafisch sehr anspruchsvolle Nutzerumgebung bereitstellt. Zurzeit kann man dort zwischen 24 Spielen von Backgammon über Carcassone bis zu den ‘Siedlern von Catan’ wählen. Gespielt wird in zahlreichen virtuellen Räumen; die Spieler kommunizieren per Chat miteinander. Eine beeindruckende Community mit zahlreichen Aktivitäten gruppiert sich um das gemeinsame Spielen - die netzgestützten ‘Würfelschubser’ brauchen sich hinter den organisierten Cyber-Schützen von der Online-Computerspielfraktion jedenfalls nicht zu verstecken. (psz)


Millionen Tipps und Tricks
Stephan Ehrmanns Surftipps für Mac-User
Die Websites aus c't 5/2002

Anzeige
Anzeige