Websites aktuell

Geschenkefinder

Trends & News | Web-Tipps

www.gratulatio.de

Weihnachten steht vor der Tür, und wieder stellt sich die bange Frage: Was schenke ich meinen Liebsten, Freunden und Bekannten? Nach einer Registrierung bietet Gratulatio eine methodische Vorgehensweise für die Ermittlung eines passenden Geschenks. Zunächst gibt man allgemeine Informationen zur Person an wie etwa Geburtstag und Geschlecht, oder ob es sich um ein Familienmitglied, einen Freund oder Kollegen handelt. Über vorgegebene Interessengebiete erfolgt eine genauere Beschreibung. So verringert sich später die Gefahr, dass ein Autoliebhaber oder ein Bücherfreund das neueste Actionvideo erhält. Nach Festlegung der Preisspanne und Art des Geschenkes wie beispielsweise praktisch, spannend oder dekorativ, präsentiert Gratulatio die Geschenkvorschläge in einer bebilderten Liste. Die Präsente können entweder online über Webshops bestellt werden - oder man nimmt sie als Anregung für den eigenen Einkaufsbummel.

Damit die Angaben zu einer Person bei nächster Gelegenheit nicht noch einmal eingeben werden müssen, bietet Gratulatio die Möglichkeit, diese in einer Liste auf dem Server zu speichern. So lässt sich der Geschenkefinder auch zur Erinnerung an bevorstehende Geburtstage nutzen: Er sendet dann eine E-Mail mit individuellen Geschenkvorschlägen einige Tage oder Wochen vorher zu. (Oliver Bünte/uma)


www.slogans.de

Clementine, Frau Antje und der Persil-Mann hatten eines gemeinsam: einen einprägsamen Slogan. Auch Jahre nach einer Werbekampagne erinnert sich so der Konsument teilweise gerne, teilweise aber auch mit Grauen an die skurrilen Figuren und die beworbenen Produkte.

Slogans gibt einen Überblick über Werbesprüche aus Rundfunk, Fernsehen und Printmedien ab dem Jahr 1900. Die Datenbank umfasst über 6200 Werbeslogans hauptsächlich des deutschsprachigen Raums. Die Auflistung enthält neben Firma, Branche und Jahr zusätzlich die Werbeagenturen, die die kreativen und manchmal auch weniger kreativen Slogans erdacht haben. Außerdem gibt die Webseite Infos zu neuen Marketingtrends und stellt Basiswissen zum Thema bereit. So erfährt man, dass sich der Begriff „Slogan“ aus dem gälischen „slaugh-ghairm“ ableitet, was soviel wie Schlachtruf oder Kriegsschrei bedeutet. (Oliver Bünte/uma)


sec.noaa.gov

Ende Oktober 2003 kam es zu einem der heftigsten Sonnenstürme der letzten 14 Jahre, in dessen Verlauf elektromagnetische Teilchen in Form einer Plasmawolke Richtung Erde geschleudert wurden. Beim Auftreffen einer solchen Wolke tritt eine Wechselwirkung mit dem natürlichen Erdmagnetfeld ein. Die Folge davon können etwa Störungen und Ausfälle im Funkverkehr, in Radarsystemen oder im Radioempfang sein. Selbst Satelliten können bei besonders heftigem Teilchenbeschuss Schaden nehmen.

Das US-amerikanische Space Environment Center (SEC) liefert auf seinen Webseiten Daten über die Sonnenaktivitäten in Echtzeit. Ein Bericht fasst die täglichen Aktivitäten wie Strahlungswerte, Windgeschwindigkeit und magnetische Felder zusammen. Eine Raumwettervorhersage in Form einer Kurzauswertung nennt die geophysikalischen Auswirkungen der Sonnenaktivitäten. Bei größeren Störungen findet sich auf der Webseite ein entsprechender Warnhinweis. Eine Bildergalerie führt dem Nutzer die verschiedenen Arten von Sonneneruptionen plastisch vor Augen. Ein umfangreiches Archiv enthält die Beobachtungsergebnisse seit September 2001. Die Daten sind in Form von Tabellen oder Diagrammen aufbereitet. Fachbegriffe sind teilweise so ausführlich erläutert, dass man nach einiger Einarbeitungszeit die Daten selbst interpretieren kann. (Oliver Bünte/uma)


www.webmuseen.de

Museen genießen landläufig das Image, langweilig und verstaubt zu sein. Dabei haben sich viele davon in den letzten Jahren zu wahren Unterhaltungstempeln für die ganze Familie verwandelt. In Sonderaktionen für Kids und speziellen Events für Erwachsene werden vergangene Zeiten wieder lebendig. Einige Museen haben sich zusammengeschlossen und bieten gelegentlich nächtliche Ausstellungsbesuche an. Webmuseen informiert vorab über interessante Museen und Ausstellungen. So endet der Ausstellungsbesuch nicht mit einer Enttäuschung. Die Suche erfolgt nach regionalen oder thematischen Gesichtspunkten in einem Verzeichnis. Wer schon genauere Vorstellungen hat, nutzt die Freitextsuche. Webmuseen liefert als Ergebnis eine Kurzcharakterisierung inklusive Adresse und Öffnungszeiten; zusätzlich enthaltene Links auf museumseigene Webseiten führen zu genaueren Informationen über die Ausstellung. Eine gesonderte Übersicht aktueller Sonderausstellungen und Highlights aus der Museumswelt hilft ebenfalls bei der Wahl. (Oliver Bünte/uma)


www.silvester.de

Die alten Germanen waren nicht so furchtlos wie gemeinhin angenommen. Besonders die länger werdenden Winternächte versetzten sie in Angst und Schrecken. Ihre Furcht versuchten die Germanen durch das Feiern des Festes der zwölf Raunächte zu vertreiben. Heute feiert man Silvester und verscheucht das Böse mit allerlei Feuerwerk. Allerdings ist es nicht immer ganz einfach, eine brauchbare Silvesterparty zu finden. In der Umgebung 15 größerer deutscher Städte hilft Silvester.de bei der Suche. Die Webseite enthält eine Liste mit Partys, Silvesterbällen und -galas, die kontinuierlich aktualisiert wird. Die Detailansicht liefert Kontaktdaten und den Preis für den jeweiligen Event. In einer kurzen Beschreibung informiert Silvester.de über Art und Ablauf der Feier. Diejenigen, die den Jahreswechsel lieber zu Hause verbringen möchten, finden auf der Webseite Rezepte für Cocktails, Bowlen oder mehrgängige Menüs. (Oliver Bünte/uma)

Millionen Tipps und Tricks
Die Websites aus c't 25/2003

Anzeige
Anzeige