Websites aktuell

Trends & News | Web-Tipps

www.airlinequality.com
www.airlinemeals.net

Fliegen macht Spaß - wenn sich nicht die Knie in die Rückenlehne des Vordermanns bohren, das Serviertablett mit dem unsäglichen Gummi-Omelett nicht als fliegende Untertasse daherkommt und die Stewardess auch ab und zu mal lächelt. Wo schlechter Komfort zu erwarten ist oder wo man gut reist, hält die englischsprachige Website Airlinequality/Skytrax fest. Zwölf Millionen Passagiere wurden dafür befragt.

Eine Suchfunktion (versteckt unter dem Menüpunkt „Airlines“) listet übersichtlich alle bewerteten Fluggesellschaften auf, von weltweit tätigen Airlines bis hin zu Regional- oder Billigfliegern. Das umfangreiche Angebot gibt sogar Empfehlungen - säuberlich aufgeteilt nach Flugzeugtyp -, wo die besten Sitzplätze liegen. Und zur Steigerung der Vorfreude macht es dann auch noch Spaß, die Kommentare der Passagiere zu lesen.

airlinemeals.net hat sich ganz dem Essen an Bord verschrieben. Wer eine Reise vorbereitet, kann sich hier ein Bild davon machen, welche Verpflegung ihn erwarten dürfte, vom Plastik-Ensemble bis hin zum 4-Gänge-Menü über den Wolken. (Horst-Joachim Hoffmann/jo)

www.wjt2005.de
extranet2.pleon.com/wjtcam/cam2.html
www.vaticarsten.de
www.tulpenstr.de
www.thank-you-jpii.net

Wir sind gekommen, um IHN anzubeten“, lautet das Motto des XX. Weltjugendtages, der im August Köln und Umgebung auf den Kopf stellen wird. Zur Abschlussmesse werden etwa eine Million Teilnehmer erwartet. Wer sich abseits der offiziellen Pfade auf den Weltjugendtag einstimmen möchte, kann sich an einigen Stellen im Netz informieren.

Auf extranet2.pleon.com/wjtcam/cam2.html gibt es zum Beispiel einen Vorab-Blick durch das virtuelle Schlüsselloch auf das Gelände der Abschlussveranstaltung, das Marienfeld bei Frechen. Hintergründiges bietet das Blog www.vaticarsten.de. Für Nicht-Rosenkranz-Trainierte bietet die Site www.tulpenstr.de den idealen Spickzettel, nämlich einen Rosenkranz zum Download aufs Handy.

Im Gedenken an Papst Johannes Paul II, der die Tradition der Weltjugendtage ins Leben rief, soll auf der Site Thank you JP II ein riesiges Mosaik aus Digitalbildern entstehen, an dem sich jeder beteiligen kann. (Inga Rapp/jo)

www.postkarte.at

Das frisch geknipste Sommermotiv aus dem Urlaub als Postkarte verschicken - die österreichische Post machts möglich. Bei Meine.Kartekann der Besucher ein persönliches Motiv hochladen. Als Mindestgröße für die Vorlage legt der Dienst 1280 x 960, als Maximum 2048 x 1536 Pixel fest. Auf der Rückseite der Karte sind 14 Zeilen à 30 Zeichen Platz für Texte - genug, um zu erklären, wieso die Karte aus Österreich stammt, falls man nicht im Alpenland Urlaub macht. Die österreichische Post druckt die fertige Karte aus und versendet sie europaweit. Die Gebühr von 1,25 Euro rechnet sie über die Kreditkarte ab. (jo)

www.kran-modelle.de

Vor den Ungetümen, die tonnenschwere Last in schwindelerregenden Höhen sicher balancieren und absetzen, bleiben nicht nur Kinder unweigerlich stehen. Wem es im normalen Leben versagt bleibt, im Führerhaus eines Krans zu sitzen, für den gibt es Modelle, die mit viel Liebe zum Detail gestaltet sind. So wird die heimische Küche in null Komma nichts zu einer Großbaustelle, in der der Hobby-Kranführer tönnchenweise Tomaten, Gürkchen und Zucchini in die Schüsseln befördert.

Bei Kranmodelle gibt es eine umfassende Fotosammlung aktueller Miniaturkräne und anderer Schwerlastgeräte. Neben eigenen Modellbildern hat der Seitenbetreiber Peter Schülke auch Gastfotos eingestellt. Wo es gerade mal kein fertig gebautes Modell gab, sind zumindest die Modellbau-Packungen abgelichtet. Ebensowenig fehlen Bilder von „echten“ Kränen, zu denen sich unter dem Menüpunkt Downloads auch technische Beschreibungen und Zeichnungen finden. (Horst-Joachim Hoffmann/jo)

http://web.okaygo.co.uk/apps/letters/flashcom/index.htm
http://web.okaygo.co.uk/apps/scratchpad/flashcom/

Zwei nette kleine Spielereien für die Mittagspause hat Flashcomguru entwickelt. Beide setzen, wie der Name ahnen lässt, Flash voraus. Bei Just Letters legt der Besucher auf einer virtuellen Metallwand mit ebenso virtuellen Magnetbuchstaben Wörter oder Muster. Genauer gesagt: Er versucht sie zu legen, denn er teilt sich die Wand und die Buchstaben mit allen anderen Surfern, die gerade vorbeischauen und sich gegenseitig die Buchstaben klauen. Es macht auch Spaß, einfach nur zu beobachten, wie sich die Buchstaben wie von Geisterhand zu immer neuen Kombinationen zusammenfügen.

Beim Scratchboard wartet eine weiße Fläche darauf, von den Besuchern gemeinsam bemalt zu werden. Dabei entstehen mitunter Machwerke, die Klo-Graffiti ähneln; manchmal kommen aber auch interessante Gemeinschaftswerke heraus. Nach drei Minuten ist Schluss und die Seite wird wieder gelöscht. (jo)

www.no-stalking.de
web-stalk.info/phpnuke/index.php

Jede vierte Frau und jeder zehnte Mann werden einmal im Leben Opfer einer Stalking-Attacke, so No-Stalking: Telefonterror, Androhung von Gewalt, Mail-Bombardements und Szenen in der Öffentlichkeit üben Psychoterror aus, der sich über Jahre hinziehen kann. Für Opfer, die bedroht und belästigt werden, sind No-Stalking und Web-Stalk.Info erste Anlaufstellen im Netz. Dort finden sich auch Foren, in denen sich Betroffene austauschen können. Viele der Seiteninhalte bei Web-Stalk.Info sind allerdings nur nach kostenloser, anonymer Registrierung mit E-Mail-Adresse zugänglich. (Horst-Joachim Hoffmann/jo)


Die Websites aus c't 15/2005
Anzeige