Websites aktuell

Trends & News | Web-Tipps

Damit die Wahl nicht zur Qual wird, liefern unsere Web-Tipps Hilfen für den Parlamentarier-Check. Wer das nicht mehr hören kann, kann sich mit Code-Schnipseln für Web-Entwickler, Biografien oder Rauschen trösten.

www.simplynoise.com

Der Büronachbar führt mal wieder Endlostelefonate mit Schwerhörigen, vor dem Fenster bellt sich ein Hund die Seele aus dem Leib und Sie können sich nicht auf Ihre Arbeit konzentrieren? Setzen Sie sich doch einen Kopfhörer auf und überdecken Sie den Lärm. SimplyNoise stellt dafür mehrere Rauschtöne bereit, sogenanntes weißes, rosa oder braunes Rauschen. Aktiviert man zusätzlich den Oszillator, wähnt man sich akustisch fast am Meer. Der Dienst hält auch loop-bare Audiodaten zum Herunterladen bereit. Man sollte das kostenlose Angebot aber nicht zu lange nutzen und den Lautstärkeregler nicht zu weit aufdrehen, denn sonst klingelt’s irgendwann in den Ohren, statt zu rauschen. (jo)

www.chromeexperiments.com

Um zu zeigen, was für coole Anwendungen man mit JavaScript entwickeln kann, und um offene Standards wie HTML5, Canvas und SVG zu fördern, hat Google die Website Chrome Experiments gestartet. 50 Experimente finden sich dort mittlerweile – eine Inspirationsquelle für andere Entwickler. Twitch zum Beispiel ist eine Serie von Minispielen, „Javascript Voxel Spacing“ lässt den Benutzer durch eine in Echtzeit (grob) gerenderte 3D-Landschaft gehen, twitterbrowser ist ein Browser für den Mikroblogging-Dienst.

Natürlich will Google auch ein wenig Werbung für den eigenen Browser machen, das zeigt bereits der Titel. Dennoch ist für viele der Experimente Chrome nicht zwingend erforderlich, sie funktionieren auch in anderen Browsern ohne Probleme. Google will den Fundus weiter ausbauen und ruft Entwickler auf, weitere Chrome-Experimente einzusenden. (jo)

www.1cup1coffee.com

Auf 1Cup1Coffee.com finden sich nicht unbedingt umwerfende Preziosen der Spiele-Programmierkunst. Eher versammelt die Site einfach gestrickten, netten Zeitvertreib, bei dem es zum Beispiel darum geht, einen Helikopter durch einen Parcours zu fliegen (13. helicopter), Untote abzuballern (32. endless zombie rampage) oder Katzen mit einer Kanone möglichst weit zu schießen (76. kitten cannon). Der Dienst stellt die Übersicht der knapp 100 Spielchen wie einen Windows-Ordner dar. So sieht der Chef nicht auf den ersten Blick, wenn man mal auf der Site verweilt. In der „directory list“ stellt 1Cup1Coffee.com Links auf die Flash-Dateien bereit, sodass man sie sich auch für ein Offline-Spielchen herunterladen kann. (jo)

www.biographie-portal.eu

Ob Kaiser und Könige, Schreiber aus dem Mittelalter, Philosophen, Politiker, Flugzeugpioniere oder Industrielle – Lebensläufe von zahlreichen Persönlichkeiten aus dem deutschen Sprachraum finden sich unter biographie-portal.eu. Der kostenlos zu nutzende Dienst von Wissenschaftlern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erschließt derzeit rund 120 000 Einträge aus vier großen Biografie-Sammlungen über eine Volltextsuche. Von der Trefferliste aus gelangt man mit einem Mausklick auf den Link zu den eingescannten Fundstellen in den jeweiligen Lexika. (jo)

http://snipplr.com

Wie validiert man eine E-Mail-Adresse in PHP? Wie schlägt man per JavaScript eine Seite in Archive.org nach? Wie funktionieren gängige Rewrite-Regeln des Apache-Moduls mod_rewrite? Manche dieser häufig auftretenden Probleme stehen im Lehrbuch; für andere lohnt ein Blick in Snipplr. Der Dienst versteht sich als öffentliche Sammelstelle für häufig gebrauchte Code-Schnipsel aller Art. Mehr als 10 000 solcher Bausteine für rund 80 Programmier- und Auszeichnungssprachen und Anwendungen stehen auf Snipplr schon bereit. (jo)

www.wahl-o-mat.de
www.zdf.de/ZDFmediathek/content/584336?inPopup=true

In der Regel hat man eine ziemlich genaue Vorstellung davon, welche Partei man bei der Bundestagswahl am 27. September wählt. Unentschlossenen hilft, wie schon in den vergangenen Jahren, der Wahl-O-Mat, der mit den Antworten auf 30 Fragen die Partei ermittelt, die der politischen Position des Nutzers am nächsten steht. Am 4. September startet der Dienst der Bundeszentrale für politische Bildung wieder.

Wie aber sieht es mit der Erststimme aus? In der Regel lachen einem von den Wahlplakaten vor der Tür irgendwelche Hinterbänkler an, von denen man reichlich wenig weiß. Hier soll das ZDF-Parlameter für ein wenig mehr Transparenz sorgen, zumindest bei denjenigen Parlamentariern, die bereits im Bundestag sind. Jeden Abgeordneten führt die Website mit einem kurzen Profil, den politischen Ämtern, den Nebentätigkeiten und dem Stimmverhalten bei Abstimmungen der letzten Legislaturperiode auf. (jo)


Die Websites aus c't 18/2009

Anzeige