Windows 8: Direkte und indirekte Touch-Bedienung, Nachrüstlösungen

Test & Kaufberatung | Hands-on

Windows 8 kann man mit Fingern, Tastatur, Stift oder Maus bedienen – wir zeigen die wichtigsten Gesten und Tastenkürzel, werfen einen Blick auf die Schrifterkennung und zeigen, worauf man beim Kauf von Touch-Monitoren achten sollte.

Wer Windows 8 per Touch bedienen will, muss einige Spezialgesten lernen. Alle wichtigen Funktionen lassen sich jedoch auch mit Tastenkürzeln erreichen:

Touch-Gesten und wichtige Tastenkürzel

Zwar bedient sich Windows 8 auf Monitoren mit Touch-Funktionen prinzipiell genauso wie auf Tablets, man muss jedoch längere Wege zurücklegen – das kann je nach Anwendung von Vorteil sein, aber auch für lahme Arme sorgen. Wer einen Monitor nachrüstet, sollte darauf achten, dass dieser für Windows 8 zertifiziert ist:

Touch-Monitore

Eine Renaissance könnte die seit Jahren von Windows unterstützte Stifteingabe erleben, die Schrifterkennung funktioniert weiterhin großartig, allerdings hapert es noch mit Apps:

Stiftbedienung

Statt einen neuen Rechner oder einen Monitor zu kaufen, kann man es auch mit indirekter Touch-Bedienung wie der Touch-Maus T620 von Logitech versuchen:

Indirekte Touch-Bedienung

Den vollständigen Schwerpunkt zur "Hardware für Windows 8" Artikel lesen Sie in c't 23/12 ab S. 82.

Anzeige
Anzeige