Windows-Netzwerkeinstellungen einfach umschalten

Batch-Skript für Netzwerk-Nomaden

Praxis & Tipps | Praxis

Wer sein Windows-Notebook oft in wechselnden Netzwerkumgebungen einsetzt, muss jedes Mal etliche Eingaben machen, bis alle LAN-Einstellungen passen. Mit Bordmitteln und einem pfiffigen Batch-Skript reduziert sich der Aufwand auf einen Klick.

Die Windows-Netzwerkeinstellungen zu ändern ist ein lästiges Unterfangen: In einen Account mit Administratorrechten wechseln, die Netzwerkeinstellungen aufrufen, und ein gutes Dutzend Klicks später ist alles richtig eingestellt. Die vorherige Konfiguration geht dabei verloren, sodass das Ganze bei jedem Wechsel in ein anderes Netzwerk wieder sein muss. Wer mit dem Notebook viel unterwegs ist, lernt den Umstand zu hassen. Sicher, es gibt die "Alternative Konfiguration" auf feste Adressen, wenn TCP/IP auf Automatik eingestellt ist. Aber erstens funktioniert das nur mit einem einzigen Satz von festen Adressen und zweitens dauert es ewig, bis Windows sich dazu durchringt, sie auch zu benutzen. Denn das tut es nur, wenn per DHCP keine Konfiguration zu bekommen ist, also ein Timeout abgelaufen ist. Das ist zwar sinnvoll, zerrt aber an den Nerven.

Es gibt einige Programme, die beim Umschalten helfen (siehe Andere Tools). Doch die XP-Bordmittel genügen vollkommen, um komfortabel mit einem Klick die richtige Konfiguration auszuwählen. Das kostet nichts und braucht keine automatisch startenden Hintergrundprogramme.

Kommentare

Anzeige