c't 15/2020 - Blick ins Heft mit Passwortmanagern, Tablets und Notebooks

c't

@ctmagazin | Blog

In c't 14/2020 zeigen wir, wie man aus der Ferne Probleme mit PCs, Smartphones und Tablets löst. Außerdem: Internet-Tarife, Powerbanks und der neue 8-GByte-Raspi.

Moin aus Hannover,

Ich habe in den vergangenen 30 Jahren jegliche Passwortmethode durchprobiert:

  • in den 90ern hatte ich 2 oder 3 einfache Passwörter, die ich für alles benutzt habe (ich schäme mich heute noch!)
  • später eine immer längere Liste auf einem Zettel, gut versteckt im Buch "Die schönsten Gedichte"
  • dann habe ich aus den Gedichten die Anfangsbuchstaben genommen und sie mit Zahlen und Sonderzeichen kombiniert
  • dann habe ich das System um individuelle Buchstabenkombinationen erweitert, damit jede Webseite ein eigenes Passwort bekommt
  • dann habe ich die Zettelmethode von meinem Kollegen Ronald Eikenberg aus 2014 ausprobiert (c't 18/14, S. 92)
  • dann habe ich Passwörter in einen verschlüsselten Container in meiner Nextcloud gesammelt

Dann war ich frustriert und hatte keine Lust mehr.

Seit einiger Zeit habe ich auf einen Passwortmanager umgestellt. Jetzt merke ich mir nur noch ein bombensicheres Masterpasswort, das ich regelmäßig ändere. Und für die über 200 Webseiten, die ein Passwort von mir erwarten, denkt sich nun der Manager möglichst kompliziertes Buchstabengeschwurbel aus. Wo immer es geht, aktiviere ich die 2-Faktor-Authentifizierung.

Ich hoffe, dass wir in naher Zukunft ganz auf Passwörter verzichten können. Bis dahin empfehle ich Ihnen die Lektüre unseres Schwerpunkts zu Passwortmanagern in der aktuellen c't:

Bestellen Sie unsere Heftvorschau als Newsletter und erhalten Sie alle 2 Wochen einen Überblick über die aktuelle c't per Mail: