SVN-Archiv

Praxis & Tipps | Projekt

Seite 6: SVN-Archiv

Wer den Code für den Roboter oder den Simulator verändern will, sollte immer auf die aktuelle Version zugreifen. Diese bieten wir per Subversion (SVN) an. Wie man Code aus dem CVS direkt in die Entwicklungsumgebung Eclipse importiert und wie man sich im Code-Repository zurecht findet, beschreibt ein kleines Howto.

Das SVN ist erreichbar unter: https://www.heise.de:444/svn/ctbot.

Wir empfehlen, den Code für c't-Bot und c't-Sim aus dem SVN zu benutzen — dieser befindet sich stets auf dem neuesten Stand. Falls Sie nicht auf das SVN zugreifen können (etwa weil Ihr Rechner durch eine Firewall vom Internet abgeschottet ist, welche die notwendigen Ports geschlossen hält), können Sie auf den Code aus Zip-Archiven zurückgreifen. Solche Archive bringen wir allerdings nur bei umfangreicheren Änderungen auf den neuesten Stand, nicht für jedes kleine Bugfix, deshalb ist der Code im Zip-Archiv eventuell älter als jener im SVN.

Wenn Sie trotzdem auf das Zip-Archiv zugreifen wollen oder müssen, laden Sie es sich über unser Webfrontend auf den eigenen Rechner und packen es aus. Nach dem Start von Eclipse kann unter dem Menüpunkt "File/Import" die Option "Existing Project into Workspace" ausgewählt werden. Als "root directory" muss dann der Ordner "ct-Sim" oder "ct-Bot" angeben werden.

Der Sourcecode für den Roboter liegt in den Dateien ct-bot-XX.zip, der für den Simulator in ct-Sim-XX.zip. In binaries-xx.zip finden sie fertig übersetzte Binaries für Mikrocontroller, Windows und Linux.

Test-Programm, um spontanen Resets auf die Schliche zu kommen (reset-test.zip)

Vorlage Rad-Encoder-Scheiben (vorlage_radencoder_scheiben-01.zip)

Kommentare

Kommentare lesen (3532 Beiträge)

Anzeige
Anzeige