c't-Onlinetalk: "Alles wird besser, alles wird besser, aber nichts wird gut"

@ctmagazin | Blog

Analyse und Hintergrund zu Netz-Ereignissen: Im c't-Onlinetalk auf DRadio Wissen am Samstag, den 19.10.2013 ab 11 Uhr beschäftigt uns u.a. Windows 8.1 sowie E-Books und die Zukunft des Buches. Aber auch der NSA-Skandal und das leidige Thema Netzpolitik stehen auf der Agenda.

"Alles wird besser, alles wird besser, aber nichts wird gut" sangen Silly mit Tamara Danz einst. Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, das gilt dieser Tage auch für die IT-Branche und die Politik.

So dürfen wir Windows 8.1 begrüßen, das alle Unwirtlichkeiten von Windows 8 beheben soll. Facebook macht es Jugendlichen leichter, sich öffentlich zu blamieren – monieren zumindest die Datenschützer. Google scheffelt weiter Milliarden und sucht die Unabhängigkeit von der Online-Werbung. Derweil erhofft die Buchbranche nach der Frankfurter Buchmesse ihr Heil von E-Books, wirklich innovative Konzepte für elektronische Bücher kommen aber gerade nicht von den Verlagen.

In der Zwischenzeit geht der NSA-Skandal ungebremst weiter, während das EU-Parlament sich – unter anderem als Reaktion auf die NSA-Enthüllungen – auf ein umfassendes Datenschutzvorhaben verständigt. Deutschland aber starrt nach Berlin auf die nun anstehenden Verhandlungen über die große Koalition, bei denen Themen, die man bislang als Netzpolitik zusammenfasste, keine große Rolle spielen dürften. Die CDU-Rechtspolitiker machen gleich die ersten Anläufe, Netzpolitik aufs Abstellgleis zu schieben, auf dem sich nicht weiter beachtete Fachpolitiker tummeln.

Die Gefahr: Mit dem schwammigen und für viele User gar nicht nachvollziehbaren Begriff Netzpolitik werden gleich alle darunter subsummierten und von der Politik ungeliebten Themen mit ad acta gelegt: Von der dringend notwendigen Urheberrechtsreform über die Entwicklung eines modernen Datenschutzes und der Garantie der digitalen Bürgerrechte bis zu einem vernünftigen Konzept für den Breitbandausbau.

So haben wir im c't-Onlinetalk am Samstag, den 19.10., ab 11 Uhr einiges zu diskutieren. Und das machen in dieser Sendung:

Anzeige
Anzeige