c't-Onlinetalk: Von den Unwägbarkeiten der digitalen Agenda - auch zu Weihnachten

@ctmagazin | Blog

Analyse und Hintergrund zu Netz-Ereignissen: Im c't-Onlinetalk auf DRadio Wissen am Samstag, den 16.11.2013 ab 11 Uhr beschäftigt uns vor allem die Netzpolitik bei den Koalitionsverhandlungen und die Konsequenzen aus dem NSA-Skandal. Ein bisschen Nerd-Weihnachten muss aber auch sein.

Netzpolitik heißt in den Koalitionsverhandlungen in Berlin nun "Digitale Agenda" - die potenziellen Großkoalitionäre wollen damit unterstreichen, dass sie die Bedeutung der digitalen Welt erkannt haben und sie keineswegs als "Neuland" betrachtet. Das führt aber auch dazu, dass sich die Netzpolitiker schnell einig werden, dabei aber einige Sicherheitspolitiker sowohl von CDU als auch von SPD zum hyperventilieren bringen. Etwa, wenn sie ein "Recht auf Anonymität" festschreiben wollen. Und nicht nur Innen- und Rechtspolitiker reden ein gewichtiges Wörtchen mit bei der "Digitalen Agenda" - auch die Wirtschaftspolitiker mischen sich natürlich ein. Was zum Beispiel bedeutet, dass es einen "Universaldienst Breitband-Internet" nicht geben wird - also keine Verpflichtung der Provider, jedem Bürger einen Internet-Anschluss mit vernünftiger Bandbreite zur Verfügung zu stellen.

Andere Bereiche, die das "Querschnittthema" Netzpolitik in den Verhandlungen zur Bildung einer Großen Koalition in den Vordergrund rücken, sind natürlich unter anderem der Breitbandausbau und die Reaktion auf die NSA-Affäre. Immerhin: Die Politik sieht sich wenigstens mittlerweile zu einer Reaktion auf den NSA-Überwachungsskandal veranlasst. Ob aber das "Schland-Netz" oder das "Schengen-Routing", gar die Einforderung einer nationalen Souveränität die richtige Antwort ist? Das wird uns neben den anderen großkoalitionären Vorstellungen bei der Netzpolitik im c't-Onlinetalk in DRadio Wissen am Samstag, 16.11., ab 11 beschäftigen.

Abseits des Ernsts des Lebens und der Politik stellen sich aber noch ganz andere Fragen. Was wünscht sich der Geek denn so zu Weihnachten? Oder was schenke ich meinenm Lieblings-Nerd? Klar, ein nicht abgehörtes Internet, das wäre das perfekte Geschenk. Ist aber wohl derzeit prohibitiv aufwändig, als dass man es noch bis Weihnachten hinbekäme. Dann schauen wir in der Sendung am Samstag mal, was uns sonst so einfällt zu diesen auch nicht unwichtigen Fragen.

Es diskutieren im c't-Onlinetalk am Samstag, den 16. November, ab 11 Uhr in DRadio Wissen:

Anzeige
Anzeige