c't uplink 10.8: Raspberry Pi 3, Vulkan, HTC Vive

@ctmagazin | c't uplink

Im aktuellen c't uplink sprechen wir über die neueste Version des Bastel-Rechners Raspberry Pi. Danach erklären wir die Grafikschnittstelle Vulkan, bevor wir die vielen Vorzüge und wenigen Nachteile der VR Brille HTC Vive diskutieren.

c't uplink – der Podcast aus Nerdistan

Den wöchentlichen c't-Podcast c't uplink gibt es ...

In der jüngsten Folge unseres Podcasts aus Nerdistan sprechen wir mit Volker Zota über den neuen Raspberry Pi 3. Der Bastel-Rechner hat einige Updates spendiert bekommen, schleppt aber auch auch einige Nachteile mit, die bereits an seinen Vorgängern geärgert haben. In nächster Zeit dürfte es aber trotzdem wieder einige Projekte geben, die zeigen, wozu der Mini-Rechner alles gut ist.

Martin Fischer stellt dann die neue Grafikschnittstelle Vulkan vor, die OpenGL zwar nicht ersetzen, aber zumindest ergänzen soll. Vorerst dürfte sie vor allem für Entwickler von Interesse sein. Für Spieler derzeit noch interessanter sind sicher VR-Brillen und dabei wohl am meisten die HTC Vive. Jan-Keno Janssen hat sie getestet und ist begeistert, erkennt aber auch an, dass die fast 1000 Euro teure Brille sicher noch nichts für alle ist. Zum Schluss gibt es die Auflösung unseres Gewinnspiels, inklusive eines neuen Blicks hinter die Kulissen

Mit dabei: Volker Zota, Martin Holland, Jan-Keno Janssen und Martin Fischer

Die komplette Episode 10.8 zum Nachhören und Herunterladen (56:17 min):

Die c't 6/16 gibt's am Kiosk, im heiseshop und digital in der c't-App für iOS und Android.

Alle früheren Episoden unseres Podcasts gibt es im Blog unter: blog.ct.de/ctuplink (mho)

Kommentare

Anzeige