c't uplink 14.2: Sie wurden gehackt!, Surface Studio, neue Macbooks, Ubuntu 16.10

@ctmagazin | c't uplink

Milliarden Online-Accounts sind in Hackerkreisen und im Netz im Umlauf. Über die Folgen davon sprechen wir in c't uplink. Außerdem: Microsoft und Apple stellen neue Hardware vor und in Ubuntu 16.10 lässt sich jetzt eine neue Bedienoberfläche ausprobieren.

Wer regelmäßig Online-Dienste wie Dropbox, LinkedIn oder Yahoo benutzt, hat schon einmal oder sogar mehrfach Account-Daten an Hacker verloren. Welche dramatischen Folgen solche Einbrüche in die Datenbanken großer Dienste für den Einzelnen haben kann und wie man es überhaupt mitbekommt, darüber sprechen wir mit unserem Security-Experten Ronald Eikenberg in der aktuellen Folge von c't uplink.

Viel Diskussionsbedarf gibt es nach den jüngsten Keynotes von Apple und Microsoft: Ist der All-in-one-PC Surface Studio nur eine coole Tech-Demo oder massentauglich? Und ist die Touch Bar in den neuen Macbooks wirklich praktisch?

Am Ende stellt unser Linuxer Thorsten Leemhuis das neue Ubuntu 16.10 vor. Dem liegt zu Testzwecken eine überarbeiteten Unity-Oberfläche bei, die sich einiges beim für Smartphones und Tablets ausgerichteten Ubuntu Phone abgeschaut hat.

Besprochene Artikel bei c't und heise online:

Mit dabei: Alexander Spier, Thorsten Leemhuis, Achim Barczok und Ronald Eikenberg

Die komplette Episode 14.2 zum Nachhören und Herunterladen (53:19 min):

Die c't 23/16 gibt's am Kiosk, im heise Shop und digital in der c't-App für iOS und Android.

Alle früheren Episoden unseres Podcasts gibt es unter www.ct.de/uplink (mho)

Anzeige
Anzeige