c't uplink 16.4: Digitales Vermächtnis, Samsung Galaxy S8 und Snapchat Spectacles

@ctmagazin | c't uplink

Pünktlich zur neuen Ausgabe der c't sprechen wir über digitale Vorbereitungen auf den eigenen Tod. Außerdem lassen wir uns von Samsungs neuem Galaxy S8 und S8+ begeistern und der Videobrille Spectacles irritieren.

In der aktuellen Folge unseres Podcasts aus Nerdistan erklärt Lea Lang, was man tun kann, damit die eigenen Accounts bei sozialen Netzwerken nach dem Tod ihres Besitzers nicht im Netz herumgeistern. Facebook und Google etwa erlauben Vorbereitungen, andere Dienste dagegen gar nicht. Außerdem überlegen wir gemeinsam, welche Daten Nachkommen interessieren könnten und wie man diese dafür konserviert (wobei wir an einer Stelle mDisks und Glasdisks durcheinander bringen, ohne es zu bemerken).

Hannes Czerulla hat diese Woche Samsungs neue Spitzen-Smartphones, das Galaxy S8 und das S8+, in der Hand gehabt und ist begeistert. Zwar ist unter seiner Haube nicht viel neu, aber dafür sieht die Haube so gut aus, wie bei keinem andere Gerät, meint er. Jan-Keno Janssen ist davon noch nicht überzeugt und versucht es lieber mit der neuen Videobrille des erfolgreichen App-Anbieters Snapchat. Die Spectacles gibt es bislang nur in den USA und ist bei Snapchat-Fans heiß begehrt. Dass sie auch bald nach Deutschland kommt, bezweifelt unser Kollege aber. Nicht nur wegen der rechtlichen Hindernisse.

Besprochene Artikel aus der c't:

Mit dabei: Hannes Czerulla, Lea Lang, Martin Holland und Jan-Keno Janssen

Die komplette Episode 16.4 zum Nachhören und Herunterladen (58:37 min):

Die c't 8/17 gibt's am Kiosk, im heise Shop und digital in der c't-App für iOS und Android.

Alle früheren Episoden unseres Podcasts gibt es unter www.ct.de/uplink. (mho)

Kommentare

Anzeige
Anzeige