c't uplink 16.5: Creators Update, Business-Notebooks, Smart Home absichern

@ctmagazin | c't uplink

In der aktuellen Episode von c't uplink erfahrt ihr, was sich durch das Windows 10 Creators Update ändert, womit Business-Notebooks punkten und was es mit WLAN-fähigen Kamera-Dildos auf sich hat. Viel Spaß!

c't uplink – der Podcast aus Nerdistan

Den wöchentlichen c't-Podcast c't uplink gibt es ...

Seit dieser Woche können Anwender das Windows 10 Creators Update herunterladen. Microsoft will mehr Transparenz in puncto Datenschutz schaffen und hat dem Software-Oldie Paint einen neuen Anstrich verpasst. Was sich sonst noch getan hat, erklären wir in c't uplink.

Business-Notebooks sind in der Regel robuster und ausdauernder als die normalen Notebooks. Außerdem kann man sie mit Dockingstationen bürotauglich machen und damit den Desktop-Rechner ersetzen. In c't haben wir vier aktuelle Modelle mit Intel Kaby Lake getestet.

Heutzutage sollen Smart-Home- und IoT-Geräte vor allem einfach zu installieren und zu bedienen sein. Meist vernachlässigen Hersteller dabei die Sicherheit. So fanden wir beispielsweise Funksteckdosen, die WLAN-Passwörter unverschlüsselt hinausposaunten und einen hackbaren Dildo. Das Schlimme: Viele der Sicherheitslücken bekommt man als Kunde nicht mit, weil manche problematischen Features nicht einmal dokumentiert sind.

Mit dabei: Jan Schüßler, Mirko Dölle, Achim Barczok und Florian Müssig

Die komplette Episode 16.5 zum Nachhören und Herunterladen:

Die c't 8/17 gibt's am Kiosk, im heise Shop und digital in der c't-App für iOS und Android.

acb

Kommentare

Anzeige