c't uplink 22.0: Handy-Videos im Profi-Look, autonome Busse, CPU-Guide

@ctmagazin | c't uplink

Diese Woche sprechen wir darüber, wie man Smartphone-Videos so macht, dass sie sich danach auch jemand angucken will. Außerdem waren die Kollegen mit autonomen Bussen unterwegs und haben einen Überblick aktueller CPUs zusammengestellt.

c't uplink 22.0

In der aktuellen Folge unseres Podcasts aus Nerdistan erklärt Ulrich Hilgefort, was Smartphone-Besitzer beachten müssen, wenn sie Videos machen wollen, die auch abseits des Smartphone-Displays abgespielt werden sollen. Das beginnt schon beim Konzept und den Vorüberlegungen, die man vor jeder Aufnahme anstellen sollte. Richtig schön wird's mit der richtigen Zusatztechnik, die das ganze professionalisieren. Nach oben gibt es keine Grenzen.

Sven Hansen war mit autonomen Bussen unterwegs, die schon jetzt auf deutschen Straßen fahren. Auch wenn die noch ganz schön langsam sind, zeigen sie trotzdem schon, was da auf uns zukommt – bis sie in allen Städten fahren, wird es noch dauern.

Schließlich fasst Christian Hirsch zusammen, was es mit dem CPU-Guide in der aktuellen c't auf sich hat. In der Übersicht werden nicht nur alle aktuellen und weniger aktuellen CPUs verglichen. Wir schreiben in c't auch, bei welcher Arbeit welche Prozessoren am stärksten glänzen.

Mit dabei: Martin Holland, Christian Hirsch, Sven Hansen, Ulrich Hilgefort

Die komplette Episode 22.0 zum Nachhören und Herunterladen:

c't uplink 22.0

Die c't 10/18 gibt's am Kiosk, im Browser und in der c't-App für iOS und Android.

Hier geht's zum c't-Test-Angebot für c't-uplink-Gucker: 4 Wochen c't digital testen.

Alle früheren Episoden unseres Podcasts gibt es unter www.ct.de/uplink. (acb)

Kommentare

Anzeige
Anzeige