c't uplink 22.3: Beamer und TVs für die WM, Raspi als Internet-Filter und DSGVO für Dummies

@ctmagazin | c't uplink

In c't uplink gibt es diesmal wieder wie gewohnt drei Themen. Wir klären: Welche TVs und Beamer sind für die WM geeignet? Wie kann ich mit einem Raspi Schadcode und Werbung abwehren? Was muss man über die DSGVO wissen?

Eine bunte Thementüte aus dem c't-Keller: In der neuesten uplink-Folge gibt Ulrike Kuhlmann Hilfestellung vor der Fußball-WM und erklärt, wie man die Spiele in Großbild auf der WM-Party in den Garten holt: Passende Beamer gibt es schon ab 360 Euro. Außerdem erläutert Ulrike die Verzögerungen der einzelnen Empfangswege – einige hängen bis zu 55 Sekunden nach.

Wie man sich Schadcode, Werbung und Tracking-Cookies komfortabel vom Hals hält, erklärt Peter Siering: Man braucht lediglich einen preisgünstigen Raspberry Pi Zero und die Software Pi-hole. Bonus für uplink-Hörer und -Gucker*innen: Wir verlosen ein Pi Zero W-Starterset.

Die DSGVO hat nicht nur einen zungenverrenkenden Namen, sondern ist auch sonst ziemlich verwirrend. Holger Bleich hilft mit einer einfach verständlicher Nachhilfe-Viertelstunde zur EU-Datenschutz-Grundverordnung – die auch für Nicht-Website-Betreiber interessant sein dürfte.

Mit dabei: Holger Bleich, Ulrike Kuhlmann, Jan-Keno Janssen und Peter Siering

Die komplette Episode 22.3 zum Nachhören und Herunterladen:

Die c't 11/18 gibt's am Kiosk, im Browser und in der c't-App für iOS und Android.

Hier geht's zum c't-Test-Angebot für c't-uplink-Gucker: 4 Wochen c't digital testen.

Alle früheren Episoden unseres Podcasts gibt es unter www.ct.de/uplink. (mho)

Kommentare

Anzeige
Anzeige