c't uplink 26.6: Billige China-Elektronik, Android-Werbeblocker, Webhoster-Test

@ctmagazin | c't uplink

Wie riskant ist Billigelektronik aus China? Blockt die Android-App Blokada wirklich komplett alle Werbung? Was bieten Webhoster für 8 Euro im Monat? Das alles beantwortet diese c't-uplink-Folge.

c't uplink – der Podcast aus Nerdistan

Den wöchentlichen c't-Podcast c't uplink gibt es ...

Werbung nervt nicht nur auf dem Smartphone, sondern kann auch richtig gefährlich sein: Michael Link hat deshalb sehr tiefgehend die Android-App Blokada getestet, die nicht nur Werbung, sondern auch fiese Tracker wegfiltert – ohne dass man einen Root-Zugang braucht. Nicht vergessen bei der Blokada-Nutzung: heise.de auf die Whitelist! :)

Mit Webhostern hat sich c't-Redakteur Holger Bleich beschäftigt, konkreter: Was kriegt man für maximal acht Euro im Monat? Ganz schön viel, stellt sich heraus: Eine Domain, mehrere hundert Gigabyte Plattenplatz und oft noch ein paar andere Goodies. Interessant sind die c't-Analysen zur Geschwindigkeit und Erreichbarkeit: Über zwei Wochen lang haben wir regelmäßig ausgewertet, wie schnell die Hoster antworteten - zum Teil übrigens gar nicht.

Last not least geht es um häufig spottbillige Elektronik aus China: Dort bekommt man einzelne Bauteile günstiger, als das Porto bei deutschen Versendern kosten würde. Aber ist das eigentlich riskant? Ist das fair? Wie sieht das mit dem Zoll aus? Christof Windeck kann dazu einiges sagen.

Mit dabei: Jan-Keno Janssen, Michael Link, Holger Bleich, Christof Windeck

Die komplette Episode 26.6 zum Nachhören und Herunterladen:

Die c't 7/19 gibt's am Kiosk, im Browser und in der c't-App für iOS und Android.

Alle früheren Episoden unseres Podcasts findet ihr unter www.ct.de/uplink. (acb)

Kommentare

Kommentare lesen (65 Beiträge)

Anzeige
Anzeige