c’t zockt (Episode 95): Vidar, Vektor 2089, Gray Skies, Dark Waters, Framed 2

@ctmagazin | c't zockt

Diesmal in den Indie- und Freeware-Spieletipps der c't-Redaktion: Eine Monsterjagd, Rennstrecken in vier Rennklassen, die Suche nach der verschwundenen Mutter und die Aufdeckung eines Geheimnisses.

c't zockt – Freeware- und Indie-Spiele

c't zockt - Indie- und Freeware-Spiele

Die etwas anderen Spieletipps – alle zwei Wochen stellt die Redaktion des Computermagazins c't originelle Indie-Spiele, neue Spielkonzepte und Freeware-Tipps vor. c't zockt gibt es ...

Im Puzzlespiel Vidar verfolgt der Spieler ein Monster in seiner Höhle, weil das Ungeheuer jede Nacht einen Stadtbewohner tötet. Er muss den Fluch beenden, indem er verschiedene Rätsel löst.

Bei Vektor 2089 kann der Spieler auf zwölf verschiedenen Rennstrecken in vier Rennklassen antreten. Ein Vier-Spieler-Splitscreen und der bewährte Hotseat-Modus machen das Retrofeeling perfekt.

Lina ist bei Gray Skies, Dark Waters auf der Suche nach ihrer Mutter, die spurlos verschwunden ist. Sie durchstöbert ihr Haus, spricht mit ihren Familienangehörigen, lernt die dunklen Seiten ihrer Heimatstadt kennen und kommt so hinter das Geheimnis.

Um hinter das Geheimnis einer Schmuggelware zu kommen, muss der Spieler bei Framed 2 die einzelnen Panels eines animierten Comics verändern. Diese zeigen einen schwarzen Mann auf der Flucht.

Lesen Sie die ausführlichen Spieletipps in c't 17/2017. Weitere Rezensionen finden Sie online unter c't zockt, unzählige Spiele-Empfehlungen auf unserer Kuratorseite bei Steam.

Wenn Sie über Spiele stolpern, die in diese Rubrik passen – oder Sie gar selbst eines programmiert haben – freuen wir uns über eine Mail an ctzockt@ct.de.

Kommentare

Infos zum Artikel

2Kommentare
Kommentare lesen (2 Beiträge)
  1. Avatar
  2. Avatar
Anzeige
Anzeige