c't zockt LIVE: Feel the snow – rätselhafte Ereignisse im Schnee

@ctmagazin | c't zockt

Heute ab 18 Uhr stellt sich das c't-zockt-Team im Livestream gemeinsam den rätselhaften Ereignissen im Action-Adventure "Feel the Snow".

c't zockt LIVE am 21.11.2019 ab 18 Uhr: Feel the Snow

Eines Morgens ist plötzlich alles anders: Die Häuser des Dorfes in der verschneiten Landschaft von "Feel the Snow" sind fast alle zerstört, ihre Bewohnerinnen und Bewohner verschwunden. Was ist passiert? Um das herauszufinden, macht sich das c't-zockt-Team heute im Livestream ab 18 Uhr gemeinsam im Multiplayer auf die Suche nach Antworten.

Nachts drohen besondere Gefahren in Feel the Snow. (Bild: Owlet)

Die winterliche Umgebung in niedlicher Pixelgrafik ist alles andere als friedlich. Kleine und große Monster warten in Feel the Snow vor allem nachts darauf, die Mission zu sabotieren. Das Ende kommt schnell in diesem Survival-Action-Adventure, wenn man den Feinden nicht einen Schritt voraus ist. Der Großvater, eine Hexe und andere Überlebende halten wichtige Hinweise auf die Geschehnisse bereit, die man ihnen aber erst entlocken muss. Mit allerlei gefundenen Dingen baut man ein Lagerfeuer, versorgt sich mit Nahrung und baut einen sicheren Unterschlupf.

... aber auch tagsüber ist es nicht sicher. (Bild: Owlet)

Die pixelige, offene Welt von Feel the Snow lädt ein, sie zu erforschen. Erst im Laufe des Spiels erwirbt man die nötigen Fähigkeiten zum Kochen und Bauen, die das eigene Überleben sichern. Hunger und Gesundheit darf man nicht aus den Augen verlieren. Anfangs füllen gefundene Kräuter den eigenen Magen, später kann man selbst Nahrung anbauen und angeln. In Kisten oder bei besiegten Gegnern findet man Crafting-Rezepte, die die eigenen Fähigkeiten ausbauen.

Die Entwickler mischen in das Survival-Crafting-Adventure auch noch einige Rollenspielelemente: Zu Beginn wählt man einen von zwei Charakteren (Willie oder Annie), später werden weitere freigeschaltet. Alle bringen unterschiedliche Fähigkeiten mit, mit der im Spiel gesammelten Erfahrung kann man diese in drei Skillbäumen (Magier, Bogenschütze und Kämpfer) weiter ausbauen.

Entwickelt wird Feel the Snow vom russischen Indie-Entwicklerstudio Owlet, das das Spiel bereits im Oktober 2016 als Early-Access-Titel auf Steam veröffentlichten. Eine Reihe von Patches haben seither ihren Weg ins Spiel gefunden, Fehler gestopft und neue Inhalte ergänzt. Bislang ist der Titel auf Englisch und Russisch verfügbar, an weiteren Lokalisierungen – unter anderem Deutsch – wird noch gearbeitet.

Feel the Snow kann man allein oder im Multiplayer-Koop spielen. Das Early-Access-Game Feel the Snow ist bei Steam für knapp 9 Euro erhältlich. Derzeit gibt es das Spiel nur für Windows, in unserem Test lief es jedoch mit Hilfe von Steam Play/Proton problemlos auch unter Linux.

Ab 18 Uhr zieht sich das c't-zockt-Team warm an und spielt das winterliche Action-Adventure im Livestream auf Twitch und YouTube an. (lmd)

c't zockt: die Gamer von c't und heise online

c't zockt sammelt die Gamer des c't Magazins und von heise online. Wir spielen Games quer Beet, gern Indie- und Early-Access-Spiele, haben ein Herz für Retro-Titel und wagen uns gelegentlich in die Virtual Reality.

Wir streamen Live-LAN-Parties aus unserem Videostudio auf YouTube und vom heimischen Rechner aus immer montags und donnerstags auf Twitch. In unserem YouTube-Kanal gibts außerdem regelmäßig neue Let's Plays, Tutorials und Mitschnitte unserer Streams.