c't zockt LIVE: Lego Star Wars Millennium Falcon Schnellbau-Weltrekord

@ctmagazin | c't zockt

Der gerade erschienene Star Wars Millennium Falcon aus der Ultimate Collector Series ist mit 7541 Teilen das größte reguläre Lego-Set aller Zeiten. Wir haben ihn in 10 Stunden und 53 Minuten zusammengebaut. Nach unserem Wissen Weltrekord!

Da werden Nerd und Nerdine wieder zu Kindern: Das bisher größte Lego-Set ist ausgerechnet der "schnellste Schrotthaufen der Galaxis", der Lego Star Wars Millennium Falcon UCS (75192)

Ruhe vor dem Sturm: Für unseren Rekordversuch haben wir für ein bisschen mehr Platz am c't-uplink-Tisch gesorgt.
Ruhe vor dem Sturm: Für unseren Rekordversuch haben wir für ein bisschen mehr Platz am c't-uplink-Tisch gesorgt.

Als Lego das Set ankündigte, war in der Redaktion klar: Das Ding müssen wir haben und es zusammen aufbauen, am besten in Rekordzeit! Ob es klappt, haben wir am Samstag, den 14. Oktober, ab 9 Uhr im Livestream probiert, den c't, heise online und Apfeltalk gemeinsam veranstalten. Die Aufzeichnung des Livestream wird übrigens auch zur Dokumentation fürs Guiness Buch der Rekorde dienen ...

Update: Wir haben es geschafft: Nach 10:53:01 Stunden war das Modell von höchstens vier gleichzeitig mitbauenden Leuten fertig!. Wir hätten sogar noch knapp eine halbe Stunde schneller fertig sein können, wenn wir uns schneller (untereinander und mit den Zuschauern) auf einen Workaround für einen winzigen, aber folgenschweren Baufehler geeinigt hätten.

Nach 10:53:01 Stunden war der 7541-teilige Lego Millennium Falcon fertig (rechts). Zum Größenvergleich links daneben das Standardmodell von 2013 mit nur 1398 Teilen  ... .und der Microfighter mit einem verirreten James T. Kirk.
Nach 10:53:01 Stunden war der 7541-teilige Lego Millennium Falcon fertig (rechts). Zum Größenvergleich links daneben das Standardmodell von 2013 mit nur 1238 Teilen ... .und der Microfighter mit einem verirrten James T. Kirk.
Noch steht der Karton mit dem Lego Millennium Falcon unangetastet bei Michael Reimann von Apfeltalk.
Noch steht der Karton mit dem Lego Millennium Falcon unangetastet bei Michael Reimann von Apfeltalk.

Aber wie lange braucht man eigentlich, um ein Lego-Set mit über 7500 Teilen zusammenzubauen? Eine erste Orientierung gibt die Review von Tested, bei dem das Team nach eigenen Angaben rund 12 Stunden benötigte. Diese Zeit wollen wir unterbieten und das mit höchstens vier Klötzchenbauern gleichzeitig! Damit das klappt, müssen wir mindestens alle sechs Sekunden ein Legoteil verbauen. Also: Gebt uns Tipps, feuert uns an und seid live dabei, wenn einer der wenigen, bisher ausgelieferten live entsteht.

Dass unsere Volontäre für den Zusammenbau des Lego-Porsche für ihren "Fun-Test" gut 9 Stunden gebraucht haben, liegt daran, dass Lego-Technik komplizierter zu bauen ist als "normales" Lego.

Das eigentliche Problem war, an das Lego-Set heranzukommen. Denn gab es de facto nur zwei Möglichkeiten: VIP-Kunden konnten am 14. September bis zu drei Sets kaufen und am 1. Oktober hatte man die Chance in Lego Flagship Stores, die allerdings jeweils nur einige Dutzend bekamen. Eigentlich sollte der Bausatz seit dem 1. Oktober auch online im Lego Shop erhältlich sein, doch dort wechselt die Anzeige nur zwischen "Demnächst" und "Vorübergehend nicht auf Lager". Angeblich hat Lego für die erste Charge nur 15.000 Sets produziert und keinen so großen Ansturm erwartet.

So soll der Millennium Falcon nach 7541 verbauten Lego-Steinen aussehen ... Keep your fingers crossed!
So soll der Millennium Falcon nach 7541 verbauten Lego-Steinen aussehen ... Keep your fingers crossed!

Obwohl wir den Zuschlag bei dem Andrang im Lego Shop nicht bekommen haben und uns Legos Presseagentur vertröstete, haben wir trotzdem einen Bausatz für unseren Rekordversuch: Michael Reimann von Apfeltalk hat davon über Facebook Wind bekommen und stellt uns sein Set zur Verfügung; darum streamt Apfeltalk den Lego-Marathon am Samstag parallel auf der eigenen Webseite.

Für Lego ist die Ultimate Collector Series des Millennium Falcon ein Testballon, um auszuloten, ob es Kunden für ein so großes und mit 800 Euro so teures Modell gibt. Wann Lego wieder liefern kann, ist weiterhin unklar. Das Unternehmen wird aber sicherlich alles daran setzen, die Fans spätestens bis zum Weihnachtsgeschäft zu beglücken. (vza)

Kommentare

Kommentare lesen (167 Beiträge)

Anzeige