nachgehakt: Online-Spielsucht bei Jugendlichen

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Glücksspiel ist für Jugendliche verboten, Computerspiele aber nicht. Dabei besteht gerade bei Onlinespielen eine hohe Spielsuchtgefahr. Hartmut Gieselmann erklärt die Problematik dahinter.

Online-Spielsucht ist inzwischen ein weit verbreitetes Problem. Laut einer Studie der DAK sind in Deutschland mehr als 500.000 Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren durch Spielsucht gefährdet. c't Redakteur Hartmut Gieselmann erläuter im Video, wie Spielehersteller das Glücksspielverbot gekonnt umgehen und wo sich betroffene Eltern beraten lassen können.

Mehr zum Thema Online-Spielsucht bei Jugendlichen finden Sie in c't 9/2019. (hag)

Anzeige
Anzeige