nachgehakt: Programmieren und basteln mit Mikrocontrollern

@ctmagazin | nachgehakt

Platinen mit Mikrocontrollern machen es leicht, schnell interessante Programme zu schreiben. Sie sollen den Programmierunterricht in der Schule voranbringen. Interessant sind sie aber auch für zuhause

Um den Einstieg gerade für Kinder zu erleichtern, gibt es auf dem Markt spezielle Lernplatinen mit passenden Editoren. Sie verbergen die hardwarenahen Probleme hinter einfachen Oberflächen und Bibliotheken und schieben den fertigen Code unbemerkt im Hintergrund auf die Platine. Redakteur Jan Mahn erklärt in dem Video, was man mit den Platinen sonst noch alles anfangen kann. (jam)

Verschiedene Tests zum programmieren und basteln mit Mikrocontrollern lesen Sie in c't 14/2018.

Anzeige