nachgehakt: Root-Zugriff mit Android

Wissen | Hintergrund

Google verwehrt seinen Android-Nutzern einige wünschenswerte Dinge. Mit Root-Rechten und Custom ROMs können Sie sich Ihr Wunsch-Android selbst zusammenstellen.

Wem die Geräteoberfläche seines Android-Smartphones nicht gefällt, kann sie mit einem Root-Zugriff nach den eigenen Wünschen umbauen. Mit Root-Rechten bekommt man beispielsweise Zugriff auf Daten, an die man sonst nicht herankommt, man kann ein vollständiges System-Backup machen oder lästige Apps des Smartphone-Herstellers deinstallieren.

Mit Custom ROMs – alternativen Android-Versionen von anderen Entwicklern – erhält man zudem aktuellere Versionen des Android-Betriebssystems. Was man dabei beachten sollte, erklärt Alexander Spier im Video.

Mehr zum Thema Rooting und Custom-ROMs liefert c't in Ausgabe 04/2018. (asp)

Anzeige
Anzeige