nachgehakt: Smart Home ohne Bohren

@ctmagazin | nachgehakt

Auch Mietwohnungen lassen sich problemlos zum "Smart Home" machen. c't-Kollege Nico Jurran hat inzwischen über 40 Sensoren, Aktoren, Schalter installiert. Heizung, Licht und A/V-Anlage lassen sich übers iPad steuern. Zeit für eine Zwischenbilanz.

Auch Mietwohnungen lassen sich problemlos zum "Smart Home" machen. c't-Kollege Nico Jurran hat inzwischen über 40 Sensoren, Aktoren, Schalter installiert. Heizung, Licht und A/V-Anlage lassen sich übers iPad steuern. Zeit für eine Zwischenbilanz.

Den vollständigen Erfahrungsbericht des Kollegen, wie es sich mit vier Funkprotokollen unter einem Dach wohnt, lesen Sie in c't 12/15.

Über zwei Dutzend weitere Interviews der Rubrik "nachgehakt" – etwa zum PC-Bau, 4K-Monitoren, Mail-Verschlüsselung, Grafikkarten, 3D-Druckern oder Online-Banking – finden Sie auf der Video-Themenseite.

Anzeige
Anzeige