nachgehakt: der optimale PC für Photoshop

@ctmagazin | nachgehakt

So mancher möchte seinen PC für die Nutzung mit Photoshop optimieren, allerdings gibt Adobe keine klaren Hardware-Empfehlungen. Wir haben getestet, wie viel CPU, RAM, Grafikkarte und SSD der Bildbearbeitung gut tun.

Natürlich können Sie für Ihren Photoshop-PC nur das Beste vom Besten kaufen. Das wird allerdings garantiert teuer und ist wahrscheinlich nicht die optimale Lösung, denn einige Komponenten sind wichtiger als andere. Schneller Prozessortakt und SSDs tun Photoshop gut, viele Kerne und eine schnelle Grafikkarte müssen nicht zwangsläufig sein.

Kommentare

Anzeige
Anzeige