Das Bild gehört mir

Urheberinformationen richtig im Foto verankern

Wissen | Recht

In Fotoblogs stößt man immer wieder auf dieselbe Klage: Ich habe mein Foto auf der Website eines anderen gefunden, ohne dass ich vorher gefragt wurde. So eine ungewollte Zweitverwertung kann man technisch nicht verhindern, aber eindeutig festlegen, wer das Recht daran hat.

Ein typischer Fall: Jemand macht bei einer öffentlichen Veranstaltung Fotos und lädt diese auf die eigene Website. Über einen Beschreibungstext lässt sich die Seite leicht per Suchmaschine finden.

Bei Ereignissen mit vielen Zuschauern interessieren sich schließlich Besucher der Webseite für die Bilder und möchten diese ebenfalls verwenden. Ein erster Grundsatz des Urheberrechts besagt: Der Interessent muss die Zustimmung des Urhebers einholen, wenn er das Foto selbst veröffentlichen will. Leider passiert das oft nicht. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links