Trends & News | News

Ivy-Bridge-Prozessoren als Modul

Kontron baut ab sofort auch COM-Express-Module mit Prozessoren aus Intels dritter Core-i-Generation (Ivy Bridge). Die COMe-bIP-Module nutzen das „Basic“-Format der COM-Express-Spezifikation und sind sowohl mit Typ-2- (mit PCI-Bus) als auch Typ-6-Pinout (mit sieben PCIe-3.0-Lanes) erhältlich. Die wohl wichtigste Neuerung – abgesehen von der gestiegenen Grafik-Performance und der etwas niedrigeren Leistungsaufnahme – ist USB 3.0. Die Prozessoren (bis Core i7-3615QE) stammen aus Intels Mobilfamilie und werden fest auf die Module gelötet. Dort sprechen sie bis zu 16 GByte DDR3-Speicher an. Der Einstiegspreis – ohne COM-Express-Basisplatine – liegt bei 905 Euro. (bbe)

Sensoren für Windows 8

Bis zu zwölf verschiedene Sensorwerte respektive -Achsen liefert die Sensorplattform von Freescale an Geräte mit dem Betriebssystem Windows 8. Das Herzstück bildet der Mikrocontroller ColdFire+ MCF51JU128VHS. Er arbeitet nicht nur als Sensor-Hub, sondern verrechnet auch die Daten des 3D-Beschleunigungssensors Xtrinsic MMA8451Q mit denen des Magnetometers Xtrinsic MAG3110 und denen eines Gyroskops. Zudem misst ein Xtrinsic MPL3115A2 den Luftdruck beziehungsweise die Höhe. Weitere Sensoren steuern Daten für Helligkeit und Temperatur bei. Eine Referenzplattform von Freescale liefert die Werte per USB (Geräteklasse HID) an den PC. (bbe)

Flexibles Netzwerkmodul

Das Ethernet-Modul RapID von Innovasic verbindet Embedded-Geräte mit dem Netzwerk. Der Clou dabei: Egal ob Profinet, Ethernet/IP, oder ModbusTCP als Protokoll zum Einsatz kommen, die (Software-)Schnittstelle zwischen RapID und Host-Prozessor (UART oder 16-Bit-parallel) bleibt unverändert. Das Modul hat zwei Fast-Ethernet-Ports (100 MBit/s) und unterstützt sowohl Ketten- als auch Sterntopologien. Ein redundanter Stern (PRP) sowie DLR- und MRP-Ringe sind in Vorbereitung. Preise will Innovasic derzeit nicht verraten. (bbe)

Embedded-Notizen

Energy Micro verschickt kostenlose Muster der Mikrocontroller-Serie EFM32 Gecko. Sie sind mit 150 µA/MHz relativ sparsam und bringen Schnittstellen für USB und LC-Displays mit.

Von Windows Embedded Standard 8 – der modularen Variante von Windows 8 – bietet Microsoft ab sofort eine zweite Community Technology Preview zum Download an (siehe c’t-Link unten). Neu an Bord ist die Unterstützung für Microsofts 3D-Kamera Kinect.

Mit einer Stromaufnahme von nur 2 µA ist der MEMS-Beschleunigungssensor ADXL362 laut Analog Devices 60 Prozent sparsamer als seine Konkurrenten. Der Sensor liefert Werte für drei Achsen mit einer Abtastrate von 100 Hz.

Die neueste Version der Entwicklungsumgebung IAR Embedded Workbench for ARM unterstützt nun auch die Mikrocontroller-Kerne Cortex-M0+, -R5 und -R7 sowie die Applikationsprozessoren Cortex-A7 und -A15. Zudem soll der Compiler bis zu 40 Prozent schnelleren Code erzeugen – etwa für den Cortex-M4. Auch Text-Editor, Source-Browser und Linker wurden aufpoliert. Eine 30-Tage-Testversion steht auf http://www.iar.com/ewarm zum Download bereit.

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links